| 00.00 Uhr

Schermbeck
Genossenschaft beteiligt sich an Windkraft-Anlagen

Schermbeck. Sieben Jahre nach der Gründung am 21. Oktober 2009 geht die Schermbecker Energiegenossenschaft auf Expansionskurs. Während der Jahreshauptversammlung ergänzte der Vorstand am Donnerstagabend im Saal der Gaststätte Ramirez seinen Bericht über das vergangene Geschäftsjahr um die Vorstellung der geplanten Investitionen im Sektor von Windkraftanlagen.

Um eine Beteiligung im Windenergie-Sektor zu ermöglichen, war bereits im vergangenen Jahr eine Satzungsänderung vorgenommen worden. Der Paragraf 2 legte fest: "Die Genossenschaft kann Zweigniederlassungen errichten und sich an anderen Unternehmen beteiligen." Ein solche Beteiligungsergänzung steht jetzt an. Die Genossen wollen sich an der Windkraftanlagen in den beiden lokalen Windkraftkonzentrationszonen am Lühlerheim und in Rüste beteiligen. Bürgermeister Mike Rexforth stellte den mehrjährigen Planungsprozess vor, an dessen Ende zwei Windkraftkonzentrationszonen in Rüste und am Lühlerheim übrig blieben. In Lühlerheim wurde inzwischen mit dem Bau von vier Anlagen begonnen. In Rüste wartet man noch auf die Genehmigung.

Die Energiegenossenschaft kann sich an beiden Projekten beteiligen, am Lühlerheim mit 750.000 Euro und in Rüste wahrscheinlich mit 500.000 Euro. Im Rahmen einer Interessenabfrage gab es im Vorfeld 121 Rückmeldungen von Genossen, die die Bereitschaft zur Beteiligung in Höhe von etwa 600.000 Euro signalisierten.

In den nächsten Wochen haben die Genossen die Möglichkeit, im Rahmen einer schriftlichen Anfrage der Genossenschaft anzugeben, wie viele Anteile sie zeichnen möchten. Erst nach der Baugenehmigung für Rüste kann der genaue Zeichnungsbetrag angegeben werden. Er schwankt derzeit zwischen fünf und zehn Anteilen in Höhe von 500 Euro, also zwischen 2500 und 5000 Euro pro Mitglied. Neue Mitglieder werden ebenfalls berücksichtigt. Mitglieder können die Bürger Schermbecks und seiner unmittelbaren Nachbarkommunen werden.

(hs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Genossenschaft beteiligt sich an Windkraft-Anlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.