| 00.00 Uhr

Hamminkeln
Gesamtschule: Grüne sorgen sich wegen Anmeldezahlen

Hamminkeln. Mit Sorge haben die Grünen die aktuellen Anmeldezahlen an der Gesamtschule zur Kenntnis genommen. 130 neue Schüler wollen die Schule besuchen, daraus können nur fünf Eingangsklassen gebildet werden. 150 hätten es sein müssen, um die geplante Sechszügigkeit erreichen zu können. "Damit könnte die sogenannte vertikale Teilung, ein Teil der ersten Jahrgänge besucht den Schulstandort in Dingden, der andere Teil Hamminkeln, gefährdet sein und wir in Zukunft auch Probleme mit der Bildung der Oberstufe bekommen", sagte Fraktionssprecher Johannes Flaswinkel gestern. Seine Trotzreaktion: "Aber es gilt, nicht schwarz zu sehen, sondern gemeinsam konstruktiv nach vorne zu schauen. Wir investieren große Summen in den Neubau einer zukunftsfähigen Gesamtschule, diese Investitionen stehen für uns auch zurzeit nicht zur Disposition. Es gilt nun, besonnen und ruhig zu reagieren und zu schauen, an welchen Stellschrauben man noch arbeiten muss." Flaswinkel hofft, dass nun keine Unruhe entsteht.

Man wolle in Ruhe das Gespräch mit den Eltern und der Schulleitung suchen, um gemeinsam tragfähige Lösungen für die Zukunft zum Wohle aller zu finden. Außerdem: "Auch zukünftig werden wir großen Wert auf eine gute Ausstattung der Schule und auf ein gutes Raumangebot legen."

(thh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Gesamtschule: Grüne sorgen sich wegen Anmeldezahlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.