| 00.00 Uhr

Schermbeck
Gespenster treffen sich am Rathaus

Schermbeck. Am 31. Oktober ist die Verwaltung fest in der Hand der GAGU-Zwergenhilfe

Zu einem Zentrum von Gespenstern soll der Rathausvorplatz am Samstag, 31. Oktober, werden. Zwischen 15 und 21 Uhr wird man an diesem Tag kaum einem Beamten oder Angestellten der Gemeindeverwaltung begegnen. Vielmehr werden sich zahlreiche Hexen, Vampire, Zauberer und böse Geister auf dem Platz tummeln. Bürgermeister Mike Rexforth wird allerdings vor Ort sein. Er wird in einem noch geheim gehaltenen Kostüm erscheinen.

Rexforth ist an diesem Tag mittendrin, statt nur dabei. Denn er steht im Mittelpunkt des Gespenstertreffens, zu dem ihn die GAGU-Zwergenhife eingeladen hat. Die Gruppe fordert den Bürgermeister zu einer Wette heraus, deren Erlös zur Finanzierung eines neuen Projektes in Sierra Leone beitragen soll. Die Wette wird ein Jahr lang laufen. Das Ende passt zur Feier anlässlich des zehnten Geburtstages der GAGU-Zwergenhilfe im Oktober 2016. Bis dahin soll es eine ganze Reihe von Aktivitäten geben, mit deren Hilfe Geld erwirtschaftet werden soll. Die GAGUs hoffen, dass möglichst viele Besucher am 31. Oktober zum Rathausplatz kommen - am besten kostümiert.

(hs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Gespenster treffen sich am Rathaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.