| 00.00 Uhr

Schermbeck
Glasfaser-Arbeiten erreichen die Weseler Straße

Schermbeck. Seit gestern ist die Mittelstraße wieder für den motorisierten Verkehr geöffnet. Bei guten Witterungsbedingungen verlief das Verlegen von Glasfaserkabeln auf beiden Seiten der Hauptgeschäftsstraße problemlos. Von Helmut Scheffler

Inzwischen hat die Firma "Wayss &Freytag Ingenieurbau AG", eine Gesellschaft der Royal Bam-Gruppe (bam), mit dem Verlegen des Glasfaserkabels auf der Weseler Straße begonnen. Die Arbeiten, die für die "bam" von der Firma "GLT" erledigt werden, sollen nach Mitteilung des Gemeindemitarbeiters Michael Leisten auf jeden Fall vor dem Ende der Herbstferien im Umfeld der Gemeinschaftsgrundschule (GGS) beendet sein. Und das scheint auch problemlos möglich, denn gestern hatte das Bauteam schon den Parkplatz vor der Gemeinschaftsgrundschule erreicht.

In den kommenden Tagen werden die Leitungen bis zum Hotel-Restaurant "Haus Mühlenbrock" und von dort über den Waldweg verlegt. Die Karte, die der Bauleiter gestern in den Händen hielt, zeigte in Höhe des "Haus Mühlenbrock" bereits den Abzweig einer Leitung in Richtung Bricht. In diesem Schermbecker Ortsteil haben mehr als 40 Prozent der Wohnungseigentümer oder -mieter ihre Bereitschaft signalisiert, einen Glasfaseranschluss zu beantragen.

Es hat auf dieser Basis inzwischen ein Gespräch zwischen dem Schermbecker Bürgermeister und der Firma "Deutsche Glasfaser" (DG) gegeben. Eine positive Entscheidung habe es allerdings bislang nicht gegeben. "Wir warten täglich darauf", teilte Bürgermeister Mike Rexforth gestern unserer Zeitung mit.

Rexforth selbst ist aber sehr zuversichtlich, dass auch Bricht schon bald an das Glasfasernetz angeschlossen wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Glasfaser-Arbeiten erreichen die Weseler Straße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.