| 00.00 Uhr

Hamminkeln/Rees
Gospel Generations begeistert in Mehr

Hamminkeln/Rees. Die Evangelische Kirchengemeinde hatte zu einem besonderen Konzert eingeladen.

Kein Platz war mehr frei in der Dorfkirche Mehr an der Heresbachstraße. Sogar bis auf die Empore rückten die Besucher. Die Evangelische Kirchengemeinde Haffen-Mehr-Mehrhoog hatte zu einem besonderen Gospelkonzert eingeladen. Unter dem Motto "In the name of the Lord" sang der heimische Chor Gospel Generations aus Hamminkeln unter der Leitung von Dieter Krüssmann. Premiere: Die Sänger hatten einen Gast-Chor eingeladen, der aus Herne angereist war: Ray of Hope (was so viel heißt wie Lichtblick oder Hoffnungsschimmer) unter der Leitung von Stefanie Merker. "Are you ready for Gospels?", hieß es gleich zu Anfang beim Einzug der beiden Chöre, die schon vom Publikum mit rhythmischen Klatschen begrüßt wurden. Nach einigen Worten von Pfarrer Erwin Krämer hieß es "Come, let us sing". Beide Chöre zeigten ihre Vielfalt. Gospels der modernen Art wechselten sich ab mit Klassikern wie "Freedom is coming" und "Swing low". Gut gelungen war die Gesangseinlage der "Boygroup", der sechs Männer der Gospel Generations, mit "Kumbayah my Lord". Das Publikum wurde aufgefordert, auch mitzusingen - und tat dies dann auch. Zum einen rockte man kräftig mit ("Rock my soul"), zum anderen wurde ein extra für die Veranstaltung geschriebener Kanon "King of Kings" gesungen.

Es wurde immer wärmer in der Kirche, denn auch Afrikanisches wurde geboten. Asiti-Amen Siyakudumisa und "Woza Nkosi" gab es zu hören. Das Publikum klatschte nach jeder Darbietung. Höhepunkte waren sicherlich das von den Gospel Generations gesungene "I will follow him" aus dem Film "Sister Act" sowie "Love shine a light" mit Solistin Rowena Fontaine.

Auch der Gastchor aus Herne präsentierte sich von seiner besten Seite. Die 17 Sänger verstanden es ebenfalls, die gute Nachricht musikalisch zu verbreiten. "Shine your light" war dann auch schon das Abschiedslied, gesungen von beiden Chören.

Unter rhythmischem Beifall und Jubelrufen verließen die insgesamt 36 Stimmen die Kirche mit "Amen" und "This little light of mine". Und alle sangen wieder mit. Im nächsten Jahr feiern die Hamminkelner Sänger ihr zehnjähriges Bestehen und hoffen, dass es erneut eine so gute Resonanz gibt.

(dk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln/Rees: Gospel Generations begeistert in Mehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.