| 00.00 Uhr

Wesel
Grüne regen eine Patenschaft für Ex-Spielplatz an

Wesel. Die Weseler Grünen setzen sich dafür ein, dass der Spielplatz Hummelweg mit einer sogenannten Grünflächen-Patenschaft als öffentlich nutzbare Fläche erhalten bleibt.

Fraktionssprecher Ulrich Gorris wandte sich an die Verwaltungsspitze und den städtischen Betrieb ASG (Abfall, Straßen, Grünflächen) mit einem Antrag an den Stadtentwicklungsausschuss und einem an den Betriebsausschuss. Letzterer soll schließlich die Geschäftsführung beauftragen, den Anliegern des ehemaligen Spielplatzes am Hummelweg besagte Patenschaft für die öffentliche Grünfläche anzubieten.

Hintergrund ist der Beschluss des Jugendhilfeausschusses, dass der Spielplatz am Hummelweg in Zukunft nicht mehr für diese Nutzung benötigt wird. Der Stadtentwicklungsausschuss hatte dann prüfen lassen, ob das Grundstück für Wohnbebauung genutzt werden kann. Laut Verwaltung wäre dafür die Bereitschaft einiger Anwohner erforderlich gewesen, Teile ihrer Grundstücke für eine Zuwegung abzutreten.

Im Anschluss hat sich ein Anlieger des Hummelwegs im Namen mehrerer Betroffener bei den Grünen gemeldet und erklärt, dass sie einer Bebauung nicht zustimmen und in keinem Fall Grundstücksteile an die Stadt verkaufen würden. Die Grünen unterstützen das Anliegen der Anwohner und halten es für geboten, ihnen eine Patenschaft anzubieten. Eine Patenschaftsvereinbarung könnte über fünf Jahre geschlossen werden, sagte Gorris.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Grüne regen eine Patenschaft für Ex-Spielplatz an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.