| 00.00 Uhr

Wesel
Grüne wollen Mieterstrommodell

Wesel. Mehrere Anträge für die Haushaltsberatung reicht die Fraktion ein.

Die Weseler Grünen fordern in einem Haushaltsantrag für die nächste Ratssitzung, dass die beiden Gesellschaften Bauverein und Stadtwerke ein sogenanntes Mieterstrommodell für Solaranlagen auf Gebäuden des Bauvereins entwickeln. Ziel: Mieter sollen Solarstrom zu einem günstigeren Tarif als dem Grundtarif des örtlichen Stromversorgers anbieten. Die Grünen verweisen dabei auf ein Förderprogramm des Landes. Bislang tragen die Mieter des Bauvereins über die EEG-Umlage die Kosten des Ausbaus erneuerbarer Energien.

Weitere Anträge haben die Grünen eingebracht: Für Radfahrer wollen die Grünen 40.000 Euro für Fahrradabstellbügel auf Stadtgebiet im Haushalt einstellen lassen, jeweils 20.000 Euro sollen für eine Überdachung der Abstellanlage am Osteingang des Bahnhofs an der Friedensstraße und für eine in der Fußgängerzone, Ecke Pergament-straße investiert werden. Anlagen zum Abschließen der Räder sollten in einer fahrradfreundlichen Stadt wie Wesel selbstverständlich sein, allerdings fehlten diese insbesondere in und vor vielen Mehrfamilienhäusern sowie auch im Bereich des Bahnhofs, kritisiert Gorris.

Erneut regt Grünen-Fraktionschef Ulrich Gorris außerdem an, dass sich Wesel an der Aktion Stadtradeln beteiligt. Für die Teilnahme sollen 3000 Euro bereitgestellt werden. Im Jahr 2017 hatten sich eigeninitiativ 100 Weseler Bürger in drei Gruppen angemeldet. Im Städtewettbewerb wurde Wesel aber nie mit aufgeführt. Ferner fordern die Grünen, die Beratungszeiten des Energieberaters bei der Verbraucherberatung auf zwei Nachmittage pro Woche zu erhöhen. Dafür sollen im Haushalt 20.000 Euro bereitgestellt werden.

Zwei weitere Anträge haben die Grünen eingereicht: Die Beratungszeiten des Energieberaters bei der Verbraucherberatung NRW in Wesel sollen auf zwei Nachmittage erhöht werden. Dafür sollen 20.000 Euro eingestellt werden. Außerdem soll eine zusätzliche Ingenieurstelle der Fachrichtung E-Technik im Fachbereich 2, Gebäudeservice eingerichtet werden. Sparvorschläge haben die Grünen im Gegenzug noch nicht geäußert.

(sep)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Grüne wollen Mieterstrommodell


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.