| 00.00 Uhr

Wesel
"Hackedicht"-Tour machte in Wesel Halt

Wesel. Ziel des Projekts ist es, Kinder und Jugendliche für den Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren.

Das gemeinsame Alkohol-Präventionsprojekt der Krankenkasse Knappschaft und des Deutschen Kinderschutzbundes besuchte jetzt die Gesamtschule Am Lauerhaas in Wesel. Etwa 182 Schüler versammelten sich in der Aula. Hier führte der Kabarettist und Schauspieler Eisi Gulp das Bühnenprogramm "Hackedicht - oder was?" auf. Sein unterhaltsames Programm zielt darauf ab, Schüler ab der Jahrgangsstufe acht zum kritischen Nachdenken über die Risiken des Alkoholkonsums anzuregen.

"Seit vielen Jahren ist unsere Schule in der Präventionsarbeit sehr aktiv. Wir freuen uns, dass die ,Hackedicht'-Schultour in diesem Jahr unsere Schule besucht, denn sie ergänzt auf unterhaltsame und nachhaltige Weise unsere präventive Arbeit", sagte Schulleiter Dirk Timmermann.

Eine nachhaltige Wirkung des Programms wird durch das pädagogische Fachteam des Suchthilfevereins Condrobs sichergestellt. Die Schüler und ihre Lehrer werden jeweils an einem Folgetag für den Umgang mit dem Thema Alkoholmissbrauch geschult. Darüber hinaus werden die Eltern zu einem Gesprächsabend eingeladen. Nach erfolgreichem Abschluss des Projektes erhält die Schule ein Zertifikat von der Knappschaft und dem Deutschem Kinderschutzbund.

"Etwa 5122 betrunkene Kinder und Jugendliche mussten 2014 in Nordrhein-Westfalen wegen der Folgen übermäßigen Alkoholkonsums im Krankenhaus behandelt werden. Dies entspricht einem Rückgang um 2,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dieser Rückgang ist positiv und zeigt: Unsere Präventionsmaßnahmen wirken. Jetzt gilt es, diesen positiven Trend zu verstetigen. Mit der ,Hackedicht-Schultour' wird die Knappschaft in diesem Jahr bundesweit wieder etwa 4500 Kinder und Jugendliche erreichen", sagte Karin Oeser von der Knappschaft. Christian Briesen vom Deutschen Kinderschutzbund führte aus: "Der Deutsche Kinderschutzbund setzt sich dafür ein, dass Kinder und Jugendliche gesund und sicher aufwachsen. Mit unserem gemeinsamen Präventionsprojekt wollen wir auf die Gefahren und die Folgen des Alkoholmissbrauchs aufmerksam machen."

Seit 2010 waren die Knappschaft und der Kinderschutzbund mit der "Hackedicht"-Schultour bereits an 82 Schulen unterwegs. In diesem Jahr werden bundesweit weitere 25 Schulen besucht. Weitere Informationen gibt es unter www.hackedicht-tour.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: "Hackedicht"-Tour machte in Wesel Halt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.