| 12.06 Uhr

Hamminkeln
Jugendliche verwüsten Vereinsheim und legen Feuer

Hamminkeln. Zwei Jugendliche haben am Samstagabend ein Vereinsheim in Hamminkeln verwüstet. Sie schlugen Scheiben ein, verwüsteten das Innere und setzten Gartenstühle in Brand.

Gegen 20 Uhr drangen ein 15- und ein 14-jähriger Hamminkelner in die Räume eines Vereinsheims an der Straße "Lehmberg" ein. Dazu zerschlugen sie insgesamt 24 Scheiben. Im Inneren setzten die beiden die Zerstörung fort, beschädigten unter anderem die Computeranlage. Anschließend setzten sie unter einem Vordach mehrere Gartenstühle in Brand.

Ein zufällig vorbeifahrender Zeuge rief die Polizei sowie die Feuerwehr bermekte die Vorgänge. Er sah zunächst einen Feuerschein und ging davon aus, dass Vereinsmitglieder ein Grillfest veranstalteten. Da ihm aber von einer solchen Aktion nichts bekannt war, sah er sich das Feuer aus der Nähe an und bemerkte die beiden Jugendlichen, die Gartenstühle in die Flammen setzten.

Die Feuerwehr löschte den Brand, konnte jedoch nicht verhindern, dass das Feuer einen tragenden Balken und stromführende Kabel beschädigte. Die beiden Jugendlichen wurden festgenommen. Die Polizei stellte zudem fest, dass das Duo Getränkekisten sowie Süßigkeiten aus dem Vereinsheim entwendet und zum Abtransport bereit gestellt hatte.

Kriminalbeamte übergaben die Jugendlichen anschließend ihren Erziehungsberechtigten. Das Duo erwartet jetzt ein Strafverfahren.

(p-m)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.