| 00.00 Uhr

Schermbeck
Handwerkliche Hilfe für Flüchtlinge

Schermbeck. Gabi Roring hat in der ehemaligen Uefter Schule Schimmel in der Küche entfernt.

Hilfe für Flüchtlinge wird in Schermbeck in unterschiedlichen Formen geleistet. Unter anderem wird Sprachunterricht an mehreren Stellen erteilt. Zahlreiche Bürger haben Patenschaften für einzelne Flüchtlinge oder ganze Familien übernommen. Pastor Wolfgang Bornebusch zeichnet Flüchtlingsschicksale auf, um Zeitungslesern unterschiedliche Lebenswege von Flüchtlingen vorzustellen (RP berichtete). Die Tischtennisabteilung des SV Schermbeck um Bernhard Krass hat spontan junge Männer zum Mitspielen eingeladen.

Ganz im Verborgenen arbeiten einzelne Bürger im Bereich handwerkliche Hilfestellung. Eine von diesen "Heinzelmännchen" ist Gabi Roring. Sie hat schon mehreren Familien bei der Renovierung oder Einrichtung der Wohnung geholfen. Aus einer Wohnungsauflösung rettete sie ein komplettes Wohnzimmer für eine syrische Familie. Am Ulmenweg half sie beim Einbau einer Küche. Für eine hoch schwangere Frau beschaffte sie ein Bett, Bettwäsche und einen Schrank. Die Stühle, die sie vom Sperrmüll nahm und mit Kunstleder bezog, dienen inzwischen einer Familie im Alltagsleben.

Im Rahmen ihrer Mitarbeit für die Kleiderkammer in der ehemaligen Uefter Schule entdeckte Roring eher zufällig in der Küche einer Wohnung schwarzen Schimmel an den Wänden - und schon hatte sie wieder ein neues Projekt für sich entdeckt. Flüchtling Zef half ihr beim Entfernen der Tapeten. Die Wände wurden mit Schimmel-Ex behandelt, anschließend neu tapeziert und frisch gestrichen. Beim Fliesen half ihr der Maurermeister Rolf Kaiserauer im Rahmen einer ehrenamtlichen Aktion.

(hs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Handwerkliche Hilfe für Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.