| 00.00 Uhr

Niederrhein
Hauptzollamt kontrollierte weniger Baustellen

Niederrhein. Unseriöse Praktiken auf Baustellen im Kreis sollen noch intensiver als bislang verfolgt werden, das fordert die IG BAU. "Im vergangenen Jahr ist auf den heimischen Baustellen viel zu wenig kontrolliert worden", sagt Friedhelm Bierkant von der IG BAU Duisburg-Niederrhein. Nach Informationen des Bezirksvorsitzenden hat die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) beim Hauptzollamt Duisburg 2015 358 Kontrollen auf Baustellen in der Region durchgeführt - ein Rückgang von 50 Prozent gegenüber 2014.

Verantwortlich für die zu geringe Zahl von Kontrollen ist nach Ansicht der Gewerkschaft ein Personalmangel beim Zoll. "Die FKS-Beamten leisten gute und wichtige Arbeit. Aber dem Zoll fehlt es an Manpower, um die Baustellen intensiv zu überwachen", beklagt Bierkant. Im Interesse seriöser Baufirmen müssten die Zollfahnder die nötigen Personalkapazitäten bekommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederrhein: Hauptzollamt kontrollierte weniger Baustellen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.