| 00.00 Uhr

Schermbeck
Herzlicher Empfang für den Nikolaus

Schermbeck: Herzlicher Empfang für den Nikolaus
Geduldig ließ sich der Nikolaus nach der Tütenausgabe mit den Kindern von deren erwachsenen Begleitern fotografieren. FOTO: Scheffler
Schermbeck. Etwa 1500 Besucher kamen am Samstag zum 47. Gahlener Nikolauszug.

Wer einen Platz an einem der beiden Feuerkörbe im Weihnachtsdorf auf dem Parkplatz Törkentreck erwischen konnte, dem konnte die neblig-eisige Witterung am Samstag wenig zusetzen. Die anderen freuten sich umso mehr über den heißen Glühwein, der beim Warten auf den Abmarsch zum Wesel-Datteln-Kanal für die nötige innere Wärme sorgte. "Fast 50 Jahre sind Gahlener Bürger ehrenamtlich unterwegs, um Kinder mit einem Nikolauszug zu erfreuen", lobte Bürgermeister Mike Rexforth den Gahlener Heimatverein, der zum 47. Male einen Nikolauszug im Lippedorf veranstaltete, an dem sich etwa 1500 Besucher beteiligten.

Vor der malerischen Kulisse der Dorfmühle, vor der ein riesiger beleuchteter Weihnachtsbaum stand, und vor der beleuchteten Insel im Mühlenteich versammelten sich am späten Nachmittag zahlreiche Kinder, von denen einige mit bunten Laternen gekommen waren. Die "Erler Jäger" und der Löschzug Gahlen begleiteten die Zugteilnehmer zur Kanalbrücke, wo bereits zahlreiche Kinder mit ihren Eltern warteten und wenig später Nikolaus und Ruprecht mit einem festlich geschmückten Boot des Wasser- und Schifffahrtsamtes Duisburg-Meiderich erschienen. Steffi Palm und Ellen Großblotekamp sorgten als Fackelträgerinnen dafür, dass Nikolaus und Ruprecht sicher vom Kanalufer aus zur Kanalbrücke gelangen konnten.

Auf dem Weg über die Brücke zur Kutsche drückte Nikolaus Gerhard Becks zahlreichen - bisweilen ängstlich dreinschauenden - Kindern die Hände. Sein schwarzer Geselle Uli Waarlo hielt sich vornehm zurück, um kein Kind zu erschrecken. Noemi Thurn, Emily Thurn, Leni Schult, Lena Schürmann und Annbritt Wiersch begleiteten als Engelreiterinnen des Reitervereins Lippe-Bruch Gahlen Nikolaus und Ruprecht, die in Wilfried Grefers Kutsche Platz nahmen und von Anja Sander und dem 24-jährigen Wallach Leo sicher zum Feuerwehrgerätehaus gebracht wurden, wo die Besucher mit Glockengeläut vom Band begrüßt wurden.

Der Männergesangverein Gahlen-Dorf und Pfarrer Christian Hilbricht begrüßten das himmlische Gespann am Feuerwehrgerätehaus Nach dem musikalischen Ständchen des Gesangvereins und der Ventilhorngruppe der Gahlener Jagdhornbläser gab es vom Nikolaus viel Lob für die recht gut erzogenen Gahlener Kinder.

Im Gerätehaus konnten die Kinder wenig später 480 prall gefüllte Tüten in Empfang nehmen. Auf die Erwachsenen warteten auf dem Parkplatz Törkentreck ein paar Stände des Heimatvereins Gahlen mit wärmenden Speisen und Getränken. Mehrere Arbeitsgruppen des Heimatvereins stellten ihre Arbeiten aus. Die "Erler Jäger" unterhielten die Gäste mit weihnachtlichen Klängen.

(hs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Herzlicher Empfang für den Nikolaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.