| 00.00 Uhr

Wesel
Hohe Mark Tourismus freut sich über hohe Förderung

Wesel. Über eine Million Euro für den Hohe-Mark-Steig freut sich auch der Verein Hohe Mark Tourismus (HMT). Vorsitzender Alfons Schnieder aus Datteln spricht von einem "Meilenstein zur Entwicklung des Tourismus in der ganzen Region". Die Fördermittel gehen an den Regionalverband Ruhr (RVR), der sich der weiteren Realisierung des Steigs angenommen hat. Es handelt sich um jene Wanderroute, die von Wesel im Westen bis Olfen im Osten durch alle großen Waldgebiete des Naturparks Hohe Mark führt.

Zu jeder Etappe gibt es eine Alternativstrecke, so dass sich zwölf Rundtouren ergeben, insgesamt 250 Kilometer. Der Hohe-Mark-Steig berührt zudem die Gemeinden Datteln, Dorsten, Hamminkeln, Haltern am See, Oer-Erkenschwick, Reken und Schermbeck. Den genauen Streckenverlauf hatte einst ein Team von Wanderführern unter HMT-Leitung ausgearbeitet. Schnieder: "Nach der Förderzusage der Bezirksregierung Münster hoffen wir nun auf eine zügige Ausgestaltung des Hohe-Mark-Steigs."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Hohe Mark Tourismus freut sich über hohe Förderung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.