| 00.00 Uhr

Schermbeck
Holger Pallinger aus Damm zeigt seine Werke in der Sparkasse

Schermbeck. Auf der Suche nach Künstlern im Schermbecker Gemeindegebiet ist Martina Martens für die Verbands-Sparkasse Wesel im Schermbecker Ortsteil Damm fündig geworden. Acht großformatige Bilder des Malberger Künstlers Holger Pallinger werden bis zum 1. August in der Verbands-Sparkasse gegenüber der Ludgeruskirche gezeigt. Der 48-jährige Produkt-Designer, der seit zehn Jahren in Damm wohnt, studierte Freie Kunst und Fotodesign an der Ruhrakademie in Schwerte. Die Malerei studierte er bei Hans-Jörg Holubitschka, einem Meisterschüler des Malers, Bildhauers und Fotografen Gerhard Richter. "Kunst ist für mich eine gute Möglichkeit, meine Gefühle zu zeigen", sagt Holger Pallinger. Schon als Kind widmete er sich der Kunst, lange bevor er über seinen technischen Beruf vollends von der Kunst eingefangen wurde.

2014 beteiligte er sich nicht nur an der Kunstmesse der Berliner Liste, der ältesten Kunstmesse der Hauptstadt in den Hallen des Postbahnhofs am Ostbahnhof, sondern auch an der Gruppenausstellung "Köpfe 3" in der Berliner Werkkunstgalerie & Inarte Gallery. "Abstrakte Welten" nennt Pallinger die zentralen Inhalte seiner Bilder in der Verbands-Sparkasse. Die größten Bilder, die in seinem Atelier am Malberg entstanden, weisen eine Fläche von drei Quadratmetern auf. Pallinger verwendet mit Vorliebe jene Technik, die Gerhard Richter und dessen Lehrer Karl Otto Götz verwendeten, der die abstrakte Rakeltechnik von 1950 an entwickelte, als er Fensterputzern bei der Arbeit zuschaute. In seinen Werken sind die Wischer, mit der er der Geschwindigkeit eine Form gab, auch meist geschwungen.

(hs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Holger Pallinger aus Damm zeigt seine Werke in der Sparkasse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.