| 00.00 Uhr

Wesel
Hünxer Jusos wollen Jugendbus rollen lassen

Wesel. Lange genug sei der Samstagabend Mobilitätswüste gewesen. Die Jusos Hünxe wollen gemeinsam mit dem Bürgerbusverein Hünxe, engagierten Eltern und Jugendlichen junge Menschen künftig mit dem Jugendbus mobil machen. Unter dem Titel "Endlich raus" wollen sie für das Projekt werben. "Endlich raus. Das soll es für Jugendliche bald gehen. Denn bis jetzt ist kaum ein Wegkommen am Samstagabend möglich. Irgendeiner muss immer planen, fahren oder abholen. Wir wollen, dass junge Menschen künftig stressfrei und sicher mit dem Jugendbus zum Kino, zur Kneipe oder zu Freunden in die Stadt fahren können", erklären Dominique Freitag und Benedikt Lechtenberg von den Jusos. Sie suchen nun ehrenamtliche Fahrer.

Interessierte finden ebenfalls auf der Juso-Seite Informationen. Eine zweijährige Fahrpraxis sowie einen EU-Führerschein seien unter anderem nötig. Um formale Angelegenheiten wie den Personenbeförderungsschein brauchen sich Interessierte nicht zu sorgen, da sich darum der Bürgerbusverein kümmert. Interessierte können sich per Mail (jusos@spd-huenxe.de) oder telefonisch (0175 25 25 158) bei den Jusos melden. Sobald genügend Interessierte zusammenkommen, laden die Jusos zum Treffen mit dem Bürgerbusverein ein.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Hünxer Jusos wollen Jugendbus rollen lassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.