| 00.00 Uhr

RP-Serie Der Nächste Bitte!
Ideale Lösung mit leichter Verzögerung

RP-Serie Der Nächste Bitte!: Ideale Lösung mit leichter Verzögerung
York Weiser von der Volksbank Rhein-Lippe (links) mit Torben und Jan Hendrik Roth, die seit 2013 gemeinsam an der Spitze des IT-Unternehmens NT Consult stehen. FOTO: Martin Büttner
Wesel. Torben und Jan Hendrik Roth übernahmen die IT-Firma ihres Vaters Jürgen, als die vorherige Übergabe zu scheitern drohte. Von Michael Elsing

Auf den ersten Blick sieht es aus wie eine klassische Übernahme. Torben Roth und Jan Hendrik Roth treten in die Fußstapfen ihres Vaters Jürgen Roth und führen nun gemeinsam die Geschäfte von NT Consult in Dinslaken. Doch die Geschichte hinter der Geschichte ist dann doch ein wenig komplexer. Denn als Jürgen Roth vor sieben Jahren seine 1997 gegründete Firma, die individuelle IT-Lösungen mit den Branchen-Schwerpunkten Altenpflege, Großküchen sowie Transport und Logistik anbietet, an fünf leitende Mitarbeiter veräußerte, da spielten seine Söhne noch keine große Rolle in seinen Überlegungen.

Torben Roth (36) war mit seiner eigenen Firma TR-Webdesign sehr erfolgreich. Sein sechs Jahre jüngerer Bruder Jan Hendrik war nach seiner Ausbildung zum Logistik-Kaufmann und einem kurzen Gastspiel im Vertrieb der NT Consult ebenfalls erfolgreich für ein Unternehmen in Koblenz tätig. Erst als es mit dem neuen Führungs-Quintett "nicht so gut funktionierte", wie es Jürgen Roth ausdrückt, weil zum einen die Finanzkrise der Firma zu schaffen machte und zum anderen die Hierarchien an der Spitze von NT Consult fehlten, rückte eine familieninterne Lösung immer näher.

2013 war es dann soweit: Torben und Jan Hendrik Roth übernahmen den Betrieb ihres Vaters - die bisherigen Chefs rückten wieder ins zweite Glied. "Es gab deswegen kein böses Blut. Letztlich ging es um das Unternehmen und um einige Arbeitsplätze. Da mussten wir einen Weg finden, um eine Insolvenz zu vermeiden", erklärt Jürgen Roth. Derzeit deutet einiges darauf hin, dass dies die richtige Entscheidung war. Denn NT Consult befindet sich wieder in einem Wachstumsprozess. Und das Unternehmen hat in dem Brüderpaar eine ideale Personal-Kombination an der Spitze gefunden.

Das bestätigt auch York Weiser von der Volksbank Rhein-Lippe, mit der NT Consult eng zusammenarbeitet. "Sie ergänzen sich sehr gut und behaupten sich schon aufgrund ihrer vorherigen, erfolgreichen Tätigkeit außerhalb des Unternehmens gegenüber den Mitarbeitern", sagt er. Jürgen Roth fügt hinzu: "Torben ist der kreative Kopf, und Jan Hendrik bringt das kaufmännische Rüstzeug mit." Die Sorge, vergleichsweise kleinere IT-Firmen könnten gegen die großen Software-Konzerne nicht bestehen, teilt der 70-Jährige nicht. "Gerade mittelständische Betriebe lassen sich gerne von kleineren IT-Unternehmen betreuen", so Jürgen Roth.

Aktuell sind bei den drei Firmen NT Consult, Roth Logistik-Beratung und TR Webdesign rund 60 Mitarbeiter beschäftigt. Und die "gute Qualität" der Beschäftigten steht laut Roth nicht nur für "Flexibilität", sondern auch für "technologisches Wissen auf dem neuesten Stand".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

RP-Serie Der Nächste Bitte!: Ideale Lösung mit leichter Verzögerung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.