| 00.00 Uhr

Schermbeck
Indischer Bischof in Schermbeck

Schermbeck. Joji Govindu will die Wirkungsstätte Pastor Muppalas näher kennenlernen.

Das Zelebrieren des Sonntagsgottesdienstes in der Ludgeruskirche überließ Pastor Klaus Honermann gestern ganz besonders gerne dem in Indien geborenen und aufgewachsenen Xavier Muppala, der seit genau drei Jahren Pastor in St. Ludgerus ist. Den Sonntagsgottesdienst feierte nämlich Bischof Joji Govindu mit. Der Bischof leitet das südindische Bistum Nalgonda.

Dieses Bistum der römisch-katholischen Kirche wurde am 31. Mai 1976 durch Papst Paul VI. errichtet, und zwar aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Hyderabad und des Bistums Warangal. Das Bistum, das die Distrikte Mahbubnagar und Nalgonda im Bundesstaat Telangana umfasst, wird seit dem Jahr 1997 vom Bischof Joji Govindu geleitet.

Der Bischof bleibt im Rahmen eines privaten Besuches in Schermbeck, um die Wirkungsstätte Pastor Muppalas näher kennen zu lernen.

Anlässlich des Bischofsbesuches zog die Schermbecker Ludgerusgemeinde den eigentlich am kommenden Wochenende stattfindenden Weltmissions-Sonntag um eine Woche vor. Die Kollekte wird dem Bistum Nalgonda zur Verfügung gestellt.

(hs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Indischer Bischof in Schermbeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.