| 00.00 Uhr

Wesel
Infrarotbild vom Haus anfertigen lassen

Wesel: Infrarotbild vom Haus anfertigen lassen
So sieht eine Infrarotaufnahme aus. Die roten Bereiche sind Schwachstellen. FOTO: pr
Wesel. Die Stadtwerke Wesel bieten den Service an, der beim Energiesparen helfen soll.

RWE hat im vergangenen Jahr die Kreisstadt überfliegen und Thermografiebilder aller Gebäudedächer anfertigen lassen. Eigentümer konnten sich die Ergebnisse der Flugthermografie gratis anschauen, ihre Schlüsse daraus ziehen und möglicherweise eine neue Dämmung installieren lassen. In diesem Winter werden die Stadtwerke Wesel aktiv und bieten eine Gebäudethermografie an, sprich: Wärmebilder von allen Seiten des Hauses, nur nicht vom Dach.

Stadtwerke-Geschäftsführer Franz Michelbrink stellte gestern zusammen mit Harald Rütter und Gerrit Hellwig das Angebot vor, das beim Energiesparen helfen soll. Unter dem Motto "Wissen Sie, wo Ihre Wärme bleibt?" können Stadtwerke-Kunden für 89 Euro einen Termin für die frühen Morgen- oder späten Abendstunden vereinbaren, denn dann sind die Temperaturunterschiede zwischen dem Gebäude und der Luft am größten. Je nach Temperaturentwicklung kann es losgehen, denn momentan ist es einfach viel zu warm. Die Delta GmbH aus Leipzig übernimmt als Dienstleister die Aufgabe, Nichtkunden sind mit 129 Euro dabei.

Die Stadtwerke möchten schließlich weg vom reinen Lieferanten für Strom und Gas, hin zu einem Energiedienstleister, sagt Michelbrink. Dazu gehören bereits diverse Angebote, wie etwa eine zentrale Wärmeversorgung für ganze Wohngebiete und Contracting-Modelle, bei denen beispielsweise Heizungsanlagen auch gemietet werden können. Nun also die Untersuchung von Gebäuden auf Wärmelücken. Sie beinhaltet mindestens sechs Aufnahmen pro Termin, so dass am Ende Wärmebrücken aufgespürt, thermische Schwachstellen erkannt, fehlerhafte Handwerkerleistungen dokumentiert und Ursachenforschung bei Schimmelbildung betrieben werden kann.

Der Eigentümer muss seine Immobilie beim Fototermin lediglich gleichmäßig beheizen, die Fenster geschlossen und die Rollläden geöffnet haben. Nach etwa zehn Minuten sind alle nötigen Bilder geschossen. Zwei, drei Wochen nach dem Termin erhält der Kunde eine Broschüre mit allen Fotos, Bewertungen sowie Tipps zur Behebung der Schwachstellen. Die Informationen rund um das Angebot bekommen alle Haushalte zugeschickt. Wer möchte, kann das Blatt kostenlos zurücksenden.

Interessenten, die Fragen rund um das Thema haben, können sich mit einem Fachmann bei den Stadtwerken unterhalten. Er ist unter 0281 96600 erreichbar.

(P.H.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Infrarotbild vom Haus anfertigen lassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.