| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Innovationen aus Deutschland sichtbar machen

Kreis Wesel. Die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" und die Deutsche Bank suchen unter dem Motto "NachbarschafftInnovation - Gemeinschaft als Erfolgsmodell" Projekte aus NRW, die das Potenzial von Nachbarschaft im Sinne von Gemeinschaft, Kooperation und Vernetzung erkannt und umgesetzt haben. Bis zum 3. März können Bewerbungen online unter www.ausgezeichnete-orte.de eingereicht werden.

Mit welchen Einfällen lassen sich in der vernetzten Wirtschaft neue Geschäftsmodelle kreieren? Wie kann geschickter Technologietransfer dabei helfen, dass Deutschland seine Klimaziele erreicht? Mit welchen Projekten engagieren sich Eltern und Lehrer zusammen für mehr Bildungschancen? Wie lassen sich Flüchtlinge in unsere Gesellschaft integrieren? Gesucht werden Projekte, die den Mehrwert und das Potenzial gemeinschaftlichen Handelns aufzeigen - dabei ist es völlig unerheblich, ob es um Unternehmenskooperationen, wissenschaftliche Netzwerke oder Nachbarschaftsinitiativen geht. Am Wettbewerb teilnehmen können deutschlandweit Unternehmen, Forschungsinstitute, Start-ups, Projektentwickler, Kunst- und Kultureinrichtungen, Universitäten, soziale und kirchliche Einrichtungen, Initiativen, Vereine, Verbände, Genossenschaften sowie private Initiatoren.

Eine Jury wählt die besten 100 Ideen aus. Nach der Bekanntgabe der Preisträger am 31. Mai dieses Jahres steht den "Ausgezeichneten Orten" ein ereignisreiches Wettbewerbsjahr bevor: von der feierlichen Auszeichnung jedes Preisträgers in einer Preisverleihung über die deutschlandweite Wahl des Publikumssiegers bis hin zum Netzwerktreffen in Berlin und einem Preisträgerempfang in Frankfurt am Main.

Der Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" zeichnet Ideen und Projekte aus, die Leuchtturmcharakter für den Standort Deutschland besitzen. Ziel ist es, Innovationen aus Deutschland sichtbar zu machen und die Zukunftsfähigkeit des Standorts zu stärken.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: Innovationen aus Deutschland sichtbar machen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.