| 00.00 Uhr

Schermbeck
Integration von Flüchtlingen in den SV Schermbeck erfolgreich gestartet

Schermbeck. Als zweiter Vorsitzender der Fußballabteilung des SV Schermbeck möchte Thorsten Schröder künftig regelmäßig mit den Mitgliedern der Abteilung ins Gespräch kommen. Das erste Info-Treffen fand im Beisein von 20 Besuchern in der Gaststätte Overkämping statt. Der Meinungsaustausch betraf mehrere Themenbereiche.

Die Integration von Flüchtlingen ins Vereinsleben ist gut vorangekommen. Zwischen 15 und 20 Kinder und Jugendliche nehmen am Training verschiedener Jugendmannschaften teil. Bei den Erwachsenen, die von Dirk Lippert betreut werden, kommen in Spitzenzeiten mehr als 20 zum Training. Eine Mannschaft der Flüchtlinge nahm im vergangenen Monat an der "Europameisterschaft" in der Soccerhalle teil und schaffte den Sprung ins Viertelfinale. Für zehn bis zwölf Flüchtlinge sollen demnächst Spielerpässe bestellt werden, damit sie an den Liga-Spielen teilnehmen können. Für die nächste Saison wurde eine dritte Herrenmannschaft gemeldet, so dass ein entsprechend großer Spielerbedarf vorhanden ist.

Im Zusammenhang mit der Flüchtlingsthematik stellte Thorsten Schröder das geplante "Abraham-Haus" vor. Das Land NRW möchte die Integration von Flüchtlingen fördern. Deshalb wurden 72 Millionen Euro bereitgestellt als städtebauliche Hilfen für Kommunen zur Integration von Flüchtlingen. Zusammen mit dem Sportverein SV Schermbeck möchte die Gemeinde das Projekt realisieren. Auf dem Sportgelände in Altschermbeck soll ein Integrationszentrum errichtet werden. Das dreigeschossige Gebäude soll im bisherigen Eingangsbereich zum Rasenplatz errichtet werden. Das Gesamtprojekt hat ein Investitionsvolumen von circa 1,2 Millionen Euro. Der SV Schermbeck hat die Eigenanteilübernahme zugesichert. Ein Teil der Vereinbarung besteht laut Schröder auch darin, dass Vereinsmitglieder und Flüchtlinge beim Bau mithelfen.

"Bis Ende des Jahres sollen die Planungen abgeschlossen werden", berichtet Thorsten Schröder. Anfang 2017 werde man mit dem Bau beginnen, der bis Mitte 2018 dauern soll. "Ich will hervorheben, dass das Haus selbstverständlich für alle Abteilungen des SV Schermbeck offen steht", betont der stellvertretende Vereinsvorsitzende.

(hs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Integration von Flüchtlingen in den SV Schermbeck erfolgreich gestartet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.