| 00.00 Uhr

Schermbeck
Investitionsprogramm heute im Rat

Schermbeck. Der Rat der Gemeinde tagt heute ab 17 Uhr im Rathaus. Auf der Tagesordnung stehen das Hallenbad (siehe Text oben) und zunächst ein Finanzthema. So soll der Rat außerplanmäßig 264 .600 Euro bereitstellen. Die Summe ist für das Spiel- und Bewegungsraumkonzept als Bestandteil des Regionale 2016 Projekts gedacht. Dabei gehe es um Planungsleistungen, erklärt Kämmerer Frank Hindricksen. Für die Jahre 2017 bis 2020 hat die Gemeinde eine Kostentabelle erstellt. Größter Posten ist die Planung von Straßen und Plätzen 2017 mit 102. 000 Euro, gefolgt von einer Schermbeck Piazza, die 2020 mit 70 .000 Euro berücksichtigt ist. Das gesamte Investitionsvolumen liegt bei 2,5 Millionen Euro.

Ermöglicht wird dieser Finanzierungsschritt auch dadurch, dass die im Haushalt berücksichtigten 400. 000 Euro als Förderung für das Abrahamhaus voraussichtlich nicht benötigt werden. Der SV Schermbeck, auf dessen Gelände das Gebäude entstehen soll, sei bestrebt, das Projekt "in eigener Verantwortung" abzuwickeln, so die Vorlage.

Zudem geht es um die Sammlung und Verwertung von Wertstoffen aus Privat-Haushalten. Die Verwaltung empfiehlt dem Rat, einer Vereinbarung zwischen den Städten Hamminkeln, Wesel, den Gemeinden Hünxe, Schermbeck und dem Kreis Wesel zuzustimmen. Dabei verweist die Gemeinde auf den Modellversuch, an dem sich bekanntlich auch Schermbeck beteiligt hat.

(rtl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Investitionsprogramm heute im Rat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.