| 00.00 Uhr

Schermbeck
Jasmin Kuhlmey ist wieder an Bord

Schermbeck: Jasmin Kuhlmey ist wieder an Bord
Jasmin Kuhlmey hat ihre Babypause beendet. FOTO: Scheffler
Schermbeck. Das Projekt der Nachbarschaftsberatung belastet die Kommunalkasse nicht.

Nach einjähriger Baby-Pause ist Diplom-Pflegemanagerin Jasmin Kuhlmey wieder als Koordinatorin für die Nachbarschaftsberater am Standort Schermbeck im Einsatz. In der Zwischenzeit wurde sie von Silvia Keiner vertreten.

Die Leitung des 2006 gegründeten bundesweit einzigartigen Modellversuches übernahm im Jahre 2011 die ausgebildete Erziehungswissenschaftlerin Jasmin Kuhlmey. Sie verfügt inzwischen über gute Erfahrungen mit der Nachbarschaftsberatung und kennt die Herausforderungen, die sich gerade in den ländlichen Regionen für die immer älter werdende Bevölkerung ergeben. "Es geht darum, dass ältere Menschen möglichst lange in den eigenen vier Wänden leben und ihre schwierige Lebenssituation meistern können", beschreibt Kuhlmey. Die Einrichtung ist für die Gemeinde kostenfrei. Das Leader-Projekt wird vom EU-Landwirtschaftsfonds gespeist.

Das Koordinationsbüro befindet sich im Rathaus-Altgebäude neben der Bücherei. Dort ist Jasmin Kuhlmey im Zimmer 161 mittwochs von 9 und 13 Uhr und donnerstags von 14 und 18 Uhr erreichbar. Freitagstermine können unter Tel. 02853 910169 vereinbart werden, ebenso Hausbesuche. Schriftlicher Kontakt ist per Mail unter nachbarschaftsberatung@schermbeck.de möglich.

Derzeit wird Jasmin Kuhlmey von zwölf Ehrenamtlern unterstützt. "Wir sind Ansprechpartner bei drohender Pflegebedürftigkeit und übernehmen die Vermittlung zu Beratungsstellen", sagt die Koordinatorin. Zusätzlich würden Betroffene bei Behördengängen begleitet. Umfangreiche Informationen könnten auch zu den sozialen Angeboten in der Gemeinde gegeben werden.

"Die aktuellen Anfragen ergeben, dass die Nachbarschaftsberatung neue Ehrenamtliche benötigt", ermuntert Kuhlmey zum Mitmachen. "Unsere Nachbarschaftsberater sind lebenserfahrene, vielfältig ausgebildete und bodenständige Persönlichkeiten, die sich mit Engagement und Herz für die Belange ihrer Mitbürger einsetzen."

Wer verlässlich und verschwiegen ist, Freude am Umgang mit Menschen hat und Kenntnisse über ortsnahe Beratungsangebote in seiner Kommune oder im Kreis Wesel hat, erfüllt zentrale Voraussetzungen.

(hs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Jasmin Kuhlmey ist wieder an Bord


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.