| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Johanniter zählen zu den Top-Arbeitgebern

Kreis Wesel. Die Johanniter zählen zu den besten Arbeitgebern Deutschlands. Dies hat das aktuelle Arbeitgeber-Ranking des Nachrichtenmagazins Focus erneut bestätigt. Zum vierten Mal in Folge wurde das Siegel "Top nationaler Arbeitgeber" an die Johanniter vergeben. In dem jährlichen Focus-Ranking werden die Unternehmen in Deutschland ermittelt, in denen die Beschäftigten mit ihrer Arbeit besonders zufrieden sind.

"Wir freuen uns sehr, erneut unter den Top-Arbeitgebern Deutschlands zu sein. Denn wenn unsere Mitarbeiter zufrieden und motiviert an die Arbeit gehen, kommt das allen zugute - auch den vielen von uns täglich betreuten Menschen", sagt Uwe Kramp, Mitglied des Regionalvorstandes der Johanniter an Rhein und Ruhr. "Umso wichtiger ist es, noch bekannter zu machen, was die Johanniter als Arbeitgeber zu bieten haben: einen eigenen bundesweiten Tarif, der zu den attraktivsten in der Sozialwirtschaft zählt, umfangreiche Zusatzleistungen, eine betriebliche Altersversorgung, flexible Arbeitszeitkonten und vieles mehr", so Kramp.

Um die 1000 nationalen Top-Arbeitgeber zu ermitteln, wertete das Marktforschungsinstitut Statista mehr als 127.000 Arbeitgeber-Beurteilungen aus - sie stammen aus einer unabhängigen Online-Befragung, einer Umfrage unter Xing-Mitgliedern sowie aktuellen Kununu-Daten (das sind Daten eines Arbeitgeberbewertungsportals). Die in der Top-Liste genannten Arbeitgeber werden als "Top nationaler Arbeitgeber 2018" ausgezeichnet.

Mit mehr als 20.000 Beschäftigten bundesweit zählt die Johanniter-Unfall-Hilfe zu den großen sozialen Arbeitgebern in Deutschland. In ihren größten Arbeitsfeldern Pflege, Hausnotruf, Rettungsdienst und Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, aber auch für viele andere Aufgaben werden ständig neue engagierte Fachkräfte gesucht. Mit ihrer aktuellen Arbeitgeberkampagne "Besser für alle", für die eigene Mitarbeiter aus ganz Deutschland gecastet wurden, zeigen die Johanniter, dass soziale Berufe im richtigen Umfeld nicht nur Spaß machen, sondern sich auch lohnen und neue Perspektiven in tollen Teams bieten können.

Im Regionalverband Rhein-Ruhr engagieren sich rund 500 ehrenamtliche Helfer. In Duisburg, Düsseldorf und Oberhausen sowie den Kreisen Wesel und Kleve, welche zum Regionalverband gehören, arbeiten rund 230 hauptamtliche Mitarbeiter. Sie betreuen und begleiten Menschen im Rettungs- und Krankentransportdienst, beim Hausnotruf, Menüdienst, Wohnen mit Service, der Ausbildung in Erster Hilfe und der Ambulanten Pflege. Ferner gibt es im Regionalverband eine Offene Ganztagsschule in Dinslaken mit zurzeit 180 Kindern in Betreuung und 13 Schulen, die im Bereich Schulsanitätsdienst betreut werden. Die Johanniter am Standort Duisburg leisten hunderte Stunden ehrenamtliches Engagement im Sanitätsdienst und Katastrophenschutz.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: Johanniter zählen zu den Top-Arbeitgebern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.