| 00.00 Uhr

Schermbeck
Jonas Russow regiert die Kilianer Jungschützen

Schermbeck. Jonas Russow ist neuer Jungschützenkönig der Kiliangilde Schermbeck von 1602. Während der Schießpause der "großen" Kilianer ermittelten die Nachwuchskilianer am Montag im Rahmen eines Schießwettbewerbs den Nachfolger des letztjährigen Königs Christopher Hans.

Mitglieder der Sportschützen Schermbeck leiteten das Schießen auf einen hölzernen Scheibenvogel. Hinter fünf kleinen durchlöcherten Zielscheiben verbargen sich Schnüre. Wurde eine Schnur durchtrennt, fiel eine Flasche zu Boden als Beweis für den Schützen, dass er eine Trophäe des königlichen Vogels getroffen hatte.

Den Reichsapfel und damit zehn Euro Prämie erhielt Lauritz Holtmann, der Sohn des Vize-Präsidenten der Schermbecker Kilian-Schützengilde von 1602, Bernd Holtmann. Zehn Euro bekam Jan Wolf, der das Zepter erwischte. Die Belohnung für den linken Flügel sicherte sich Christoph Seddig. Wie im vergangenen Jahr erwischte Peer Holtmann den rechten Flügel. Für den Siegesschuss erhielt der Mannheimer Jonas Russow, der Sohn des Leutnants Christian Hötting, 50 Euro. Der 18-jährige Umwelttechniker bekam zudem während der Inthronisation des Königspaares der "großen" Kilianer eine Kette und einen Orden.

(hs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Jonas Russow regiert die Kilianer Jungschützen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.