| 00.00 Uhr

Hamminkeln
Jungschützen Brünen stellen sich neu auf

Hamminkeln. Fast 80 Jungschützen konnte Präsident Jann Hermann Hecheltjen auf der Jahreshauptversammlung der Brüner Jungschützen begrüßen. Außer den Kassen- und Jahresberichten standen vor allem die Vorstandswahlen bei dem Abend auf dem Programm.

So trat etwa Vizepräsident Jörn Heitkamp nach 13 Jahren im Vorstand, von denen er zehn Jahre lang Vizepräsident war, nicht mehr zur Wiederwahl an. Zu seinem Nachfolger wurde stattdessen sein Bruder, der bisherige Kassierer und aktuelle König der Jungschützen, Marian Heitkamp, gewählt. Dessen Amt als Kassierer übernahm Lukas van Marwik. Manni Weidemann trat von seinem Amt als Bataillonsadjutant zurück. Zu seinem Nachfolger wurde Ole Hopermann gewählt. Dessen Amt als Fahnenträger übernahm dagegen Dennis Ewig. Peter Stenk folgt Ewig wiederum als Fahnenoffizier nach. Und auch die Revierunteroffiziere Michael Stenk und Oliver Metzger stellten ihre Ämter nach jeweils fast zehn Jahren im Vorstand zur Verfügung.

Die neuen Revierunteroffiziere wurden Robert Schier, Dirk Beckmann und Maiko Elsermann. Martin Hanßen (Königsadjutant), Sven Kahlert (Schießwart) und Florian Ulland (Kompanieführer der 2. Kompanie) wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Weitere wichtige Themen für die Jungschützen waren außerdem das Schützenfest, das an Pfingsten gefeiert wird, das Rottturnier am 25. Juni sowie das große Partywochenende des Vereins mit einer Ü25-Party und einer Schaumparty am 12. und 13. August.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Jungschützen Brünen stellen sich neu auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.