| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Katholikentagsteam informiert im Kreis Wesel

Kreis Wesel. Das Katholikentagsteam des Bistums ist erneut an den Niederrhein gekommen. Kreisdechant Stefan Sühling (Wesel) begrüßte jetzt die Besucher aus Münster so wie viele interessierte Zuhörer im Pfarrheim in Alpen.

Seit der ersten Inforeise hat sich viel getan. Über neue Details hat der Beauftragte des Bistums Münster für den Katholikentag 2018, Klaus Winterkamp, Vertreter der Pfarreien aus dem Kreisdekanat Wesel informiert. Knapp 1,5 Stunden standen Winterkamp und sein Team Rede und Antwort zum inhaltlichen und organisatorischen Stand der Vorbereitungen. "Die offizielle Werbelinie zum Motto ,Suche Frieden' ist vorgestellt und wird ab Februar auf ganz Deutschland ausgeweitet", berichtete Winterkamp. "Sie setzt auf die geballte Kraft von Pressebildern, die mit Facetten des Friedensbegriffs spielen." Die Werbelinie des Zentralkomitees der Katholiken (ZdK) als Veranstalter zeige "unsere Suche nach Frieden und die Wirklichkeit, in der wir leben". So ist auf einem Plakat beispielsweise eine Frau zu sehen, die ihr Gesicht blau angemalt habe. Im Hintergrund sei eine Europaflagge zu sehen.

Für wen bereits feststeht, dass er in Münster dabei sein möchte, der kann sich für die kirchliche Veranstaltung vom 9. bis 13. Mai 2018 über die Homepage des Katholikentags, per Mail, Telefon oder in der Geschäftsstelle im Breul in Münster anmelden. Dabei gibt es eine Vielzahl an Angeboten: Frühbucher-, Tages-, Dauer-, Familien-, Senioren- oder Studententickets. Was auf jeden Fall gilt: Der sprichwörtliche frühe Vogel fängt den Wurm. Bis zum 15. März 2018 gibt es einen Frühbucherrabatt, den Winterkamp allen Teilnehmenden empfahl. Und noch eine weitere Besonderheit stellte er vor - das "Pfarreiticket", das 20 Euro pro Tag und Person kostet und in den Pfarrbüros des Bistums erhältlich ist. Leider kommen die Niederrheiner nicht in den Genuss eines kostenlosen Tickets für Bus und Bahn, da eine Verkehrsverbund-Grenze zwischen Münsterland und Niederrhein liegt. Kreisdekanatsgeschäftsführer Wolfgang Kürten versprach in Absprache mit Sühling jedoch, den Katholiken aus dem Kreis Wesel eine kostenfreie Anreise mit eigens gebuchten Bussen zu ermöglichen. Ebenso werden 2.000 Helfende gesucht. Katholisch müsse man dafür nicht sein, sagte Winterkamp, nur "menschenfreundlich und bereit, sechs bis acht Stunden am Tag zu arbeiten".

Zusammen mit Leona Blesenkemper und Christian Meyer vom Katholikentagsbüro des Bistums ging Winterkamp auf die inhaltlichen Vorbereitungen ein. Einer der Höhepunkte sei der "Abend der Begegnung" zum Auftakt am Mittwoch. "Die Innenstadt verwandelt sich dann in ein kulturelles und kulinarisches Schaufenster des Bistums." Auch der Niederrhein wird dort vertreten sein. Samstags gebe es eine Bistums-Wallfahrt nach Telgte. Außerdem möchte der Katholikentag in Münster ein junges Gesicht zeigen und biete daher erstmals eine dezentrale Kinderbetreuung an mindestens acht Orten an.

Weitere Infos gibt es im Netz auf der Seite www.vorbereitung-katholikentag2018.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: Katholikentagsteam informiert im Kreis Wesel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.