| 00.00 Uhr

Wesel
KDG-Abiturienten verewigen sich mit Bodenplatte

Wesel: KDG-Abiturienten verewigen sich mit Bodenplatte
Schüler des Konrad-Duden-Gymnasiums mit Malte Schwerin, Mara Klaessen, Laura Bußmann und Tim Gatz (v. l.). FOTO: KDG
Wesel. "12 Jahre auf dem Gefängnisfeld", lautet die Inschrift.

Es soll eine neue Tradition am Konrad-Duden-Gymnasium in Wesel werden: Der aktuelle Abiturjahrgang hat am Freitag eine 60 mal 60 Zentimeter große Bodenplatte mit dem Abi-Logo im Schulpflaster eingelassen. "Abinopoly" war das Motto in diesem Jahr. Versehen ist die Bodenplatte außerdem mit dem Schriftzug "12 Jahre auf dem Gefängnisfeld" - eine humoristische Anspielung auf die vergangene Schulzeit der KDG-Schüler. Malte Schwerin, einer der Initiatoren, sagt: "Die Idee war, uns auf diese Art in der Schule zu verewigen. Wir haben das in Geldern gesehen und hoffen, dass künftige Jahrgänge uns folgen" Der Stein wurde in den Boden des Verbindungstraktes zwischen den Gebäuden A und B eingelassen. "Da ist am meisten Licht", sagt Schwerin. Wie ein "Walk of fame" solle der Gang werden.

(sep)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: KDG-Abiturienten verewigen sich mit Bodenplatte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.