| 00.00 Uhr

Wesel
Kein Platz für Taubenhaus an der Friedenstraße

Wesel. Seit Jahren sorgt das Stadttaubenprojekt Wesel-Hamm dafür, dass die Taubenpopulation durch das Austauschen von Eiern in den Taubenhäusern im Stadthafen und auf dem Kaufhof-Parkdeck eingedämmt wird. Allerdings beklagt die Vereins-Vorsitzende Silja Meyer-Suchsland, dass im Bereich des Bahnhofs der Bau eines dritten Taubenhauses dringend nötig sei. Denn inzwischen könne man im Bereich vor Mensing einen "erschreckenden Anstieg der Stadttauben ausmachen", die vom Bahnhof Richtung Innenstadt drängen würden, um dort Futter zu finden. Von Klaus Nikolei

Als geeigneten Standort für ein Taubenhaus, das mit Hilfe von Sponsorengeldern errichtet würde, hat Silja Meyer-Suchsland ein städtisches Grundstück neben dem Park-and-Ride-Parkplatz an der Friedenstraße ausgeguckt. Doch genau dieses eingezäunte Areal hält die Verwaltung für wenig geeignet. Für die Bereitstellung des Grundstücks, so heißt es in der Vorlage für die Sitzung des Verkehrsausschusses, der am Mittwoch, 9. März, ab 16.30 Uhr im Ratssaal tagt, stünden mehrere Gründe entgegen. Zum einen seien die Planung für das dritte Gleis der Betuwe-Linie noch nicht abgeschlossen. Zum anderen liege die Fläche in unmittelbarer Nähe des Fußgängertunnel-Zugangs, so dass "negative Auswirkungen hierauf nicht ausgeschlossen werden können".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Kein Platz für Taubenhaus an der Friedenstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.