| 00.00 Uhr

Hamminkeln
Kita-Kinder teilen ihre Spielsachen mit Bedürftigen

Hamminkeln. Das Gesammelte ging an die Hamminkelner Tafel.

Die Kinder des Hamminkelner Kindergartens "An der Windmühle" haben jüngst ihre Kinderzimmer auf den Kopf gestellt: Sie sammelten Spielsachen, die sie nicht mehr unbedingt brauchen, andere Kinder aber sehr wohl. Die gut erhaltenen Spielsachen wurden nun an die Hamminkelner Tafel übergeben.

St. Martin teilte seinen Mantel, um einem Bedürftigen zu helfen. Die Kinder des Elterninitiativ-Kindergartens "An der Windmühle" nahmen ihr Martinsfest zum Anlass, ebenfalls zu teilen. Sie durchstöberten ihre Spielsachen auf der Suche nach Dingen, die auch anderen Kindern eine Freude machen könnten. Denn in Hamminkeln gibt es um die 400 Familien, die das Angebot der Tafel nutzen und sich keine üppigen Geschenke für ihre Kinder zu Weihnachten leisten können. Die Windmühlen-Kinder sammelten knapp 80 große und kleine Geschenke wie Stofftiere, Bücher, Gesellschaftsspiele, Puzzle, CDs und Puppen. Auch eine Nachbarin, die von der "Aktion Teilen" gehört hatte, brachte einen großen Sack voller Stofftiere ihrer Enkelkinder vorbei.

"Die Idee entstand im vergangenen Jahr", berichtet Denise Brücker, Mitglied des Kindergartenvorstands. "Unsere Eltern waren sofort begeistert und die Kinder genauso. Bei unserer ersten Aktion kamen so viele schöne Spielsachen zusammen, teilweise sehr hochwertig und sogar noch original verpackt, dass wir beschlossen, nun jedes Jahr zu sammeln." Und die Tafel kann es gut gebrauchen. Evi Kannemann, Vorsitzende der Hamminkelner Tafel: "Unsere Familien freuen sich über die kleinsten Aufmerksamkeiten."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Kita-Kinder teilen ihre Spielsachen mit Bedürftigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.