| 00.00 Uhr

Hamminkeln
Klassische Musik im Hochregallager

Hamminkeln: Klassische Musik im Hochregallager
Herman Borgers, Xenia van Clewe, Dirk Klapsin und Helmut Ackmann (von links) freuen sich auf das Konzert am ungewöhnlichen Ort, das sich in Hamminkeln allmählich zu einer Tradition entwickelt. FOTO: PR
Hamminkeln. Die Veranstaltung "Klassik im Baumarkt" der Rotarier findet zum fünften Mal bei Borgers in Hamminkeln statt. Auf dem Programm steht ein zweiteiliges Werk, das Felix Mendelssohn-Bartholdy zu Shakespeares "Sommernachtstraum" schrieb. Von Thomas Hesse

Für die Rotarier und die Festival-Reihe Musiklandschaft Westfalen ist das Hochregallager von Hermann Borgers ein zwar ungewöhnlicher, aber beliebter, akustisch sogar feiner Konzertsaal. "Klassik im Baumarkt", Daßhorst 4, ist auf dem besten Weg, ein Markenname zu werden. Es handelt sich auf jeden Fall um das größte klassische Konzert in Hamminkeln und Umgebung. 2017 waren 600 Gäste im "Saal", in dem sonst Lkw Ware anliefern, und im Freiluftbereich auf den Außenplätzen. Viele Gäste kommen schon zwei Stunden vor Beginn zu Umtrunk und Fingerfood. Das Konzert ist auch ein gesellschaftliches Ereignis. So wird es wohl auch am Samstag, 4. August, sein. Mehr als 100 Sänger und Musiker passen auf die Bühne der besonderen Art, diesmal werden es 110 im Orchester und im Frauenchor sein. Veranstalter ist der Rotary Club Lippe-Issel, die Einnahmen sind wie immer für einen karitativen Zweck gedacht. Diesmal bekommt das Pflegeheim St. Josef in Dingden den Erlös, das sein Kneippbecken um ein neues Gesundheitsangebot erweitern will.

Präsident Helmut Ackmann, die Incoming-Präsidentin Xenia van Clewe, die die Rotarier ab Sommer führt, und Bürgermeister Bernd Romanski, selbst Rotarier, freuten sich, die fünfte Veranstaltung vorstellen zu können und damit eine dauerhafte Reihe etabliert zu haben. Im Rahmen der Festival-Serie Musiklandschaft Westfalen wird das junge Orchester NRW unter der Leitung von Ingo Ernst Reihl, Universitätsmusikdirektor in Witten-Herdecke, spielen. Die Frauen vom "M:LW Festival Chor" singen, die Soloparts sind noch nicht benannt. Die Liebesgeschichte zur Musik erzählt Schauspieler Claus Dieter Clausnitzer. Der dürfte einem breiten Publikum als kiffender Taxifahrer und schräger Vater von Hauptkommissar Thiele aus dem Münster-"Tatort" bekannt sein.

Präsentiert wird eine Komposition, der es gelang, sich neben einem Stück Weltliteratur zu behaupten: "Ein Sommernachtstraum" ist ein zweiteiliges Werk von Felix Mendelssohn-Bartholdy zu Shakespeares Komödie "Sommernachtstraum". Es gehört zu den meistgespielten Werken des Komponisten und ist besonders durch den "Hochzeitsmarsch" berühmt geworden.

Für Hamminkeln dürfte das Konzert ganz im breiten Publikumsgeschmack ein besonderes Ereignis werden. Karten gibt es im Vorverkauf zu Preisen von 29 bis 49 Euro bei Lotto Biggel, Molkereiplatz 1, in Hamminkeln, bei allen Eventim-Vorverkaufsstellen und im Borkener Festivalbüro am Ramsdorfer Postweg 34.

Kartenbestellungen sind unter Tel. 02862 7038586 sowie per E-Mail (garnitz@presto.de) möglich. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.musiklandschaft-westfalen

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Klassische Musik im Hochregallager


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.