| 00.00 Uhr

Schermbeck
Kolpingsfamilie sucht Paten für Spielgerät

Schermbeck. Bilanz auf der Jahreshauptversammlung: 320 Mitglieder und ein modernisiertes Kolpinghaus

Nach einem Gottesdienst in der Ludgeruskirche und einem gemeinsamen Frühstück in der Kolping-Begegnungsstätte in der Widau hat die Vorsitzende Christa Hülsdünker die Jahreshauptversammlung der Kolpingsfamilie eröffnet - mehr als 50 Mitglieder nahmen teil. In seinem Grußwort befasste sich Pastor Klaus Honermann mit einigen "Zeitzeichen", mit Dingen, an denen sich Menschen erfreuen können, mit der Frage, wie man glücklich sein kann, mit dem Verhältnis von AfD und christlicher Kirche sowie mit der Wahl in Frankreich für die Bedeutung der europäischen Zukunft.

Langjährige Mitglieder wurden - teilweise in Abwesenheit - geehrt. Seit 70 Jahren gehört Heinz Schulze zur Kolpingsfamilie, Bernhard Becker, Ernst Dahlhaus und Hans Kaufmann seit 65 Jahren, Willi Aehling, Josef Becker, Rainer Grewing, Hermann Oeing, Hans Ridder und Erich Timmermann seit 60 Jahren, Bernd Becker, Johannes David-Spickermann, Annette Hüsken, Franz-Josef Siebeck, Birgit Thiemann und Stefan Zens seit 40 Jahren, Beate Bremer, Anne Gellenbeck, Norbert Grewing, Margret Grömping und Klara Klein seit 25 Jahren. Annemarie Hundt wurde als neues Mitglied in die Kolpingsfamilie aufgenommen, zu der jetzt 320 Mitglieder gehören.

In Vertretung des Vorsitzenden Martin Thiemann berichtete Peter Hülsdünker über die Arbeit des Vereins Kolping-Begegnungsstätte. In dem im Jahre 1999 fertiggestellten Kolpinghaus wurde im vergangenen Jahr eine LED-Beleuchtung im Saal installiert. Das alte Spielgerät auf dem Freigelände wurde abgebaut. Im Außenbereich wurden die Bestuhlung und ein Sonnenschirm erneuert. Für ein neues Spielgerät wird noch ein Sponsor gesucht. Die Begegnungsstätte kann auch von Nicht-Mitgliedern angemietet werden. Das Haus bietet 14 Betten in sechs Schlafräumen. Für Gruppen bis zu 20 Personen steht ein Matratzenlager zur Verfügung. Konzipiert ist das Haus als Selbstversorgerhaus.

Christa Hülsdünker lud die Kolpingsfamilie zur Teilnahme am Kolping-Gedenktag ein, der am 23. September in Münster veranstaltet wird.

(hs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Kolpingsfamilie sucht Paten für Spielgerät


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.