| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Kreis sucht Menschen für die Kindertagespflege

Kreis Wesel. Der Bedarf an Plätzen in der Kindertagespflege steigt. Im Kreisgebiet sucht man Interessenten für diese Aufgabe. Von Florian Langhoff

"Die Kindertagespflege ist ein wichtiges Angebot", bringt es Kreisdirektor Ralf Berensmeier bei seinem Besuch in der Hünxer Großtagespflege "Villa Klitzeklein" auf den Punkt. Seit 2014 sei die Zahl der Kinder in der Kindertagesbetreuung um 40 Prozent gestiegen. Mittlerweile kümmern sich im Kreis Wesel insgesamt 222 Tagespflegepersonen um 528 Kinder. "Der Bedarf ist riesig und wir brauchen Verstärkung im Bereich der Tagespflege", erklärt Berensmeier. Auch deswegen gibt es gerade eine kleine Werbetour für den Beruf der Kindertagespflegeperson.

Dabei sind explizit auch Männer als "Tagesväter" angesprochen, auch wenn diese in der Tagespflege bisher noch stark in der Minderheit sind. "Die Angebote haben sich in den vergangenen Jahren stark professionalisiert und mittlerweile ist das ein richtiger Beruf", sagt Gabi Klein, Fachdienstleitung im Bereich Kindertagespflege beim Kreis Wesel. Auch wenn die Anbieter im Bereich der Kindertagespflege meist selbstständig aktiv sind, gibt es eine enge Zusammenarbeit mit dem Kreis Wesel. "Wir bieten vieles an Beratung, Qualifikation und Unterstützung an", erklärt Mechthild Bußmann, Fachberaterin für die Kindertagespflege im Kreis Wesel.

Sie ist auch die erste Ansprechpartnerin für Menschen, die sich vorstellen können, Kinder in der Tagespflege zu betreuen. "Eine Qualifikation ist notwendig, es sei denn, die Menschen bringen schon eine pädagogische Ausbildung mit", erklärt Mechthild Bußmann. Diese Qualifikation kann aber über den Kreis erworben werden. Außerdem bietet man hier auch zahlreiche Fortbildungen an, damit die Kindertagespflegekräfte auch immer auf dem neuesten Stand sind. Auch Zuschüsse für Mietkosten oder Umbaumaßnahmen im Umfeld der Tagespflegestellen gibt es von Seite des Kreises. Und natürlich immer auch Ansprechpartner für die Personen in der Kindertagespflege.

Dabei liegen die Vorteile der Tagespflege auf der Hand. "Viele Eltern wünschen sich eine kleine Betreuungsgruppe für ihre Kinder", sagt Gabi Klein. Außerdem kann in der Kindertagespflege auch flexibler auf die Bedürfnisse reagiert werden. "Wir suchen auch immer Menschen, die sich zu den Randzeiten um Kinder kümmern", sagt Mechthild Bußmann. Das sind Zeiten wie die Wochenenden, der frühe Morgen oder späte Abend, wenn Kindertagesstätten noch geschlossen sind. Hier nehmen auch Eltern von älteren Kindern oft die entsprechenden Angebote wahr.

Wer Interesse hat, im Bereich Kindertagespflege tätig zu werden, kann sich an sechs Fachberaterinnen des Kreisjugendamtes wenden. Diese sind unter den Telefonnummern 0281 207-7131 (linksrheinisches Kreisgebiet) und 0281 207-7115 (rechtsrheinisches Kreisgebiet) erreichbar.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: Kreis sucht Menschen für die Kindertagespflege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.