| 16.21 Uhr

Mehr als 50 Fälle im Kreis Wesel
Falsche Fünfziger in Supermärkten im Umlauf

Kreis Wesel. In mehr als 50 Fällen haben seit Ende September Unbekannte im Kreis Wesel mit falschen 50-Euro-Scheinen bezahlt. Die Scheine haben ein besonderes Merkmal.

Die Täter bringen nach Angaben der Polizei das Falschgeld vorwiegend über Supermärkte und Discounter in Umlauf, die Banknoten weisen allesamt die Banknotennummer X76198172744 auf. Das Wasserzeichen fehlt bei diesen Scheinen gänzlich. Außerdem hat ein echter 50-Euro-Schein auf der Rückseite unten rechts einen "Kippeffekt", das heißt: Die Notenwertzahl 50 verfärbt sich von violett zu braun. Auch dieser Effekt fehlt bei den Geldscheinen der vorliegenden Fälle.

Die Polizei rät: Wer den Verdacht hat, dass ihm Falschgeld ausgehändigt wird, soll die Polizei über den Notruf 110 verständigen. Weitere Hinweise zur Erkennbarkeit von Falschgeld erhalten Interessierte auf der Homepage www.polizei-beratung.de.

Quelle: RP
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.