| 00.00 Uhr

Hamminkeln/Rees
L 7: Nächste Woche sollen die Fräsarbeiten beginnen

Hamminkeln/Rees. Vorarbeiten für die Sanierung der Landesstraße sind fast abgeschlossen. Bauabschnitt eins Mitte Juni fertig. Von Markus Balser

Seit Mitte März laufen die Sanierungsarbeiten an der L 7 (ehemals B 8) zwischen Haldern und Mehrhoog. Wer derzeit auf der Straße unterwegs ist, die momentan nur in Richtung Wesel befahrbar ist, kann noch keine großen Baufortschritte erkennen. Dennoch liegen die Arbeiten laut dem zuständigen Landesbetrieb Straßen.NRW im vorgegebenen Zeitrahmen. "Die Vorarbeiten werden noch in dieser Woche abgeschlossen, mit dem Fräsen und dem Aufnehmen der Fahrbahn soll es in der nächsten Woche losgehen", sagte gestern Wilhelm Kuypers, Sprecher des Landesbetriebs mit Sitz in Wesel.

Wie berichtet, sind die Arbeiten in zwei Bauabschnitte unterteilt. Der erste, ein 2,5 Kilometer langes Teilstück zwischen der Bahnhofstraße in Haldern und dem Waldweg bei Sonsfeld, soll Mitte Juni abgeschlossen sein.

Auch am Bauabschnitt zwei, zwischen der Groiner Allee (K19) und Bahnhofstraße in Haldern sind Sanierungsarbeiten an Fahrbahn und Radwegen vorgesehen. Diese Arbeiten sollen im September beendet werden.

Derzeit ist die Straße nur in Richtung Wesel befahrbar. Der Verkehr in Richtung Rees wird in Mehrhoog umgeleitet. Wenn der zweite Bauabschnitt beginnt, soll die Umleitung in umgekehrter Richtung erfolgen. Der Verkehr aus Richtung Emmerich und Rees soll dann laut Straßen.NRW über den Kreisverkehr Richtung B 67 und dann auf die L 459 Richtung Haldern geschickt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln/Rees: L 7: Nächste Woche sollen die Fräsarbeiten beginnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.