| 00.00 Uhr

Wesel
Lamers macht seiner Königin Heiratsantrag

Wesel. Bislichs Schützenkönig hält bei der Inthronisation um Jasmin Hinks Hand an. Von Michael Elsing

Eigentlich war alles wie immer. Die Kompanien der Bislicher Schützengemeinschaft marschierten auf den Sportplatz mitten im Ort, um den neuen König Stefan Lamers, seine Königin Jasmin Hink und deren Gefolge zu inthronisieren. Doch dann sorgte der neue Regent höchstpersönlich für eine überraschende Wendung der Zeremonie. Denn kaum hatte Schützenpräsident Thomas Jansen, der Lamers' Vorgänger gewesen war, das Zepter an ihn weiter gereicht, da bat der 41-Jährige noch mal ums Wort.

"Ich hatte wirklich keine Ahnung, was passieren würde", sagte Jansen. Er, die versammelten Schützen und die zahlreichen Zuschauer sollten es dann schnell erfahren. Lamers baute sich vor seiner Königin auf, fiel auf die Knie und machte seiner verblüfften Partnerin unter tosendem Applaus einen Heiratsantrag. "Ich habe vor drei Wochen einen Traum gehabt, dass ich auf dem Schützenfest den Vogel abschieße und ihr dann den Antrag mache", erzählte der Bislicher König. Lediglich zwei Freunde hatte er zuvor eingeweiht. Einer von ihnen hatte, nachdem es Lamers tatsächlich gelungen war, den Vogel von der Stange zu holen, noch schnell einen symbolischen Ring besorgt.

Dabei drohten seine Pläne zunächst schon zu zerplatzen, weil er Schwierigkeiten hatte, ein Throngefolge zusammenzustellen. Aber dann funktionierte es doch noch und nach dem erfolgreichen Königschuss stand seinem Vorhaben nichts mehr im Wege. Seine baldige Ehefrau war "völlig aus dem Häuschen".

Nur für Lamers' Mutter, die am Montagmorgen erst aus dem Urlaub zurückgekehrt war und für die schon die Nachricht, dass ihr Sohn König sei, überraschend kam, war alles etwas zu viel. Sie sackte am Rande des Platzes zusammen, erholte sich aber schnell wieder.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Lamers macht seiner Königin Heiratsantrag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.