| 00.00 Uhr

Wesel
Landhaus Hünxe setzt auf Biker, Radler und Familien

Wesel: Landhaus Hünxe setzt auf Biker, Radler und Familien
FOTO: Heiko Kempken
Wesel. Jennifer Pietrasch hat die Gaststätte an der Wilhelmstraße übernommen. Die neue Besitzerin setzt auf gutbürgerliche Küche und Livemusik. Es gibt auch Übernachtungsmöglichkeiten. Von Florian Langhoff

Das Landhaus Hünxe liegt an der Wilhelmstraße mitten im Grünen. Gegenüber der Gaststätte geht es auf der anderen Straßenseite direkt in Richtung Hünxer Bachtal. Ständig kommen hier Radfahrer vorbei. Der ideale Ort, um einen Platz zur Einkehr zu schaffen. Das dachte sich auch Jennifer Pietrasch, die von allen nur "Jenny" genannt wird. Sie kommt aus einer Gastronomenfamilie aus Oberhausen und betreibt in Oberhausen-Schmachtendorf "Mc Jack's"-Pub, der allerdings in einem Wohngebiet liegt.

"Wir haben dort sehr viele Musiker, die dann auch gerne live spielen. Für die wollte ich etwas haben, das weiter von Wohnhäusern entfernt ist." Ein Jahr lang suchte Jennifer Pietrasch nach einem passenden Objekt, bis sie es mit dem Landhaus Hünxe fand. "Ich habe in Schmachtendorf auch vermisst, dass es keinen Biergarten gibt, und hier ist dafür der richtige Platz", sagt sie. Und an diesem möchte sie ihre Gäste in Zukunft mit gutbürgerlicher Küche versorgen. "Mir hat hier in der Umgebung ein Platz gefehlt, an dem man einfach mal einen guten Kartoffelsalat mit Frikadellen essen kann. Da habe ich mir gedacht: Das biete ich selbst an", erklärt Jennifer Pietrasch.

Radler und Motorradfahrer - die Gastwirtin und ihr Lebensgefährte sind selbst leidenschaftliche Biker - sollen so eine Möglichkeit bekommen, ihren Hunger zu stillen. In Zukunft soll es dafür zum Beispiel auch einen "Schnitzeltag" geben, an dem die Fleischspezialitäten auf der Karte für einen günstigeren Preis zu haben sind. "Das scheint hier eine Tradition zu sein, die ich weiterführen möchte", erklärt die Gastronomin.

Auch für Familien dürfte das Landhaus Hünxe ein interessanter Zielort für einen Ausflug sein, steht neben dem gastlichen Haus doch ein Kinderspielplatz zum Toben des Nachwuchses bereit. "Bei uns sollen sich wirklich alle wohlfühlen. Und ich möchte auch dafür sorgen, dass sich hier unterschiedliche Menschen und Kulturen begegnen können", erklärt die neue Wirtin des Landhauses.

Im Landhaus wird man in Zukunft übrigens auch übernachten können. Fünf Zimmer (zwei Doppel- und drei Einzelzimmer) stehen für Gäste parat. "Alle Zimmer haben dabei ein eigenes Bad. Das ist bei älteren Gasthäusern auch nicht immer selbstverständlich", weiß Jennifer Pietrasch zu berichten. Auch Hochzeiten, Familienfeste oder Firmenpartys sollen in Zukunft im Landhaus stattfinden können.

Die neue Gastwirtin freut sich schon jetzt über das Interesse der Hünxer und die Freundlichkeit, mit der sie vor Ort aufgenommen wurde.

"Wir haben sehr viele Tipps und Unterstützung von den Menschen hier vor Ort bekommen", erzählt sie. "Nach den zwei Wochen, die wir hier renoviert haben, fühlen wir uns schon fast so, als würden wir schon seit Jahren hier leben."

Info: Das Landhaus Hünxe ist von 11 bis 23 Uhr geöffnet, samstags und sonntags ab 9 Uhr. Dienstags ist Ruhetag. In den Wintermonaten von November bis Februar wird das gastliche Haus in der Zeit von 14 bis 17 Uhr geschlossen sein.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Landhaus Hünxe setzt auf Biker, Radler und Familien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.