| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Landrat ruft zu Spenden für Lepra-Kranke auf

Kreis Wesel. Der Kreis Weseler Landrat Dr. Ansgar Müller ruft anlässlich des Welt-Lepra-Tages am Sonntag, 31. Januar, Bürger zu Spenden auf. "Jeder hilft mit seiner Spende. Auch in diesem Jahr werden weltweit 230.000 Menschen neu an Lepra erkranken. Jeder Elfte hat bereits bei der Diagnose sichtbare Behinderungen. Ihre Spende hilft dabei, dass vielen dieser Erkrankten ein Leben als Ausgestoßene erspart bleibt", sagt der Landrat. Deshalb bittet er Bürger im Kreis Wesel jetzt um eine großzügige Spende für die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe. Der Welt-Lepra-Tag wurde im Jahr 1954 vom französischen Anwalt und Philosophen Raoul Follereau ins Leben gerufen. Der Tag steht in diesem Jahr unter dem Motto "Lepra lebt. Menschen leiden".

Die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW) setzt sich schon seit 1957 für Leprakranke und ihre Familien ein und sorgt für ihre medizinische und soziale Hilfe. Millionen Kranke und Ausgestoßene haben durch die DAHW medizinische Behandlung oder soziale Unterstützung bekommen. Gegründet hat sich der eingetragene Verein im Jahr 1957 als "Deutsches Aussätzigen-Hilfswerk". Seitdem leistet die DAHW - unabhängig von politischen oder konfessionellen Überzeugungen - nachhaltige Hilfe für kranke und ausgegrenzte Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern.

Auch im Kreis Wesel ist die DAHW aktiv: Hier sorgt die Aktionsgruppe Neukirchen-Vluyn schon seit mehr als 45 Jahren mit sehr viel Engagement für die Leprakranken in Shashemane in Äthiopien.

Wer den von Lepra Betroffenen gern finanziell helfen will, kann das mit Spenden auf diese Konten tun: Spendenkonto DAHW e.V. Aktionsgruppe Neukirchen-Vluyn Sparkasse am Niederrhein, Neukirchen-Vluyn IBAN: DE23354500001420899112. Spendenkonto: DAHW e.V. Sparkasse Mainfranken Würzburg IBAN: DE35 790500000000009696 BIC: BYLADEM1SWU

Informationen Die DAH-Bundeszentrale, Würzburg, ist unter 09317948 0 zu erreichen oder online unter www.dahw.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: Landrat ruft zu Spenden für Lepra-Kranke auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.