| 00.00 Uhr

Schermbeck
Liberale in Schermbeck bestätigen Vorstand

Schermbeck. Simon Bremer bleibt Vorsitzender der FDP. Von Helmut Scheffler

Im Rahmen des FDP-Ortsparteitages wurde in der Dammer Gaststätte Pannebäcker Simon Bremer für weitere zwei Jahre als Vorsitzender im Amt bestätigt, das er im Mai 2016 von Marc Terstegen übernommen hatte. "Es freut mich außerordentlich, dass wir in 2017 fünf Neumitglieder bei der FDP in Schermbeck begrüßen durften", stellte Simon Bremer in seiner Rückschau fest. Dies entspreche einer Mitgliedersteigerung von mehr als 30 Prozent, wodurch sich der Ortsverband gut auf die kommenden Aufgaben vorbereitet sehe. Die FDP habe mit einem engagierten Wahlkampf zwei überdurchschnittliche Ergebnisse bei der Landtags- und Bundestagswahl erzielt und habe nun endlich auch wieder einen Abgeordneten in Berlin.

Im Rahmen der Vorstandswahlen wurden auch die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Nadine Kleinsteinberg und Marc Terstegen, der Schatzmeister Michael Lüders und Beisitzer Bernd Kleinsteinberg wiedergewählt. Neuer Beisitzer ist André Benoit. Nachfolger des ausgeschiedenen Schriftführers Tim Althoff ist der 16-jährige Gesamtschüler Max Beemelmans. Der neue Vorstand möchte aktiv am Ratsgeschehen teilnehmen. Das Stimmrecht verlor die FDP im Jahre 2016. Der im Jahre 2014 für die FDP in den Rat gewählte Thomas M. Heiske hatte sich seit 2015 monatelang in solche übersteigerter Art und Weise ausländerfeindlich öffentlich geäußert, dass ein Parteiausschlussverfahren gegen ihn eingeleitet wurde. Bevor das wirksam werden konnte, verließ Heiske im Mai 2016 die FDP. Sein Ratsmandat behielt er seither bei. Als parteiloses Ratsmitglied nimmt er nun an den Sitzungen teil, nicht mehr als Multiplikator der FDP-Anliegen. Das will die FDP nun ändern. Die Mitglieder wollen künftig regelmäßig Bürgeranträge stellen.

Ein erster Bürgerantrag wurde von der Versammlung verabschiedet. "Inhaltlich beschäftigen wir uns dabei mit der Schaffung eines öffentlichen W-Lan-Netzes im Ortskern von Schermbeck", erläutert Simon Bremer den Inhalt des Antrags. Der Ausbau des Glasfasernetzes und die mit dem Telemediengesetz geänderte Störerhaftung seien ausschlaggebend für den erneuten Antrag. Als verbraucherschutzpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion sprach der FDP-Landtagsabgeordnete Stephan Haupt über die Arbeit im Landtag und über wichtige Themen aus seinem Fachbereich. Dazu gehörte die afrikanische Schweinepest ebenso wie das Dieselfahrverbot.

Die beiden Kandidaten für die Europawahl, Beret Roots und Dr. Michael Terwiesche, stellten sich der Versammlung vor. Am 30. Mai wird ein außerordentlicher Kreisparteitag bestimmen, wer von den beiden Kandidaten die FDP im Kreis Wesel in den Europawahlkampf führen darf.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Liberale in Schermbeck bestätigen Vorstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.