| 00.00 Uhr

Wesel
Lippefähre hat so viele Besucher wie nie

Wesel. Die Lippefähre Quertreiber ist offenbar so beliebt wie nie: An einem sonnigen Wochenendtag sind in diesem Sommer rund 1000 Besucher und Nutzer gezählt worden. Einen derartigen Andrang hat es laut Michael Blaess, Fahrradbeauftragter der Stadt Wesel, in elf Jahren Lippefähre nicht gegeben. Es kam sogar zu Wartezeiten.

Der Quertreiber wird liebevoll betreut: Der Fährbeauftragte kümmert sich täglich darum, dass die Lippefähre einsatzbereit - und damit auch sicher - ist. Auch am Wochenende. Die Fähre wird jeden Tag gesäubert, die Zuwegung kontrolliert sowie Abfälle entfernt. Tische und Bänke wurden angeschafft, um mögliche Wartezeiten an der Fähre angenehmer und komfortabler zu machen. Zudem kann der Nutzer vor Fahrtantritt im Internet aktuelle Bilder von der Lippefähre abrufen und sich so vergewissern, dass die Fähre in Betrieb ist. Im Laufe der Jahre wurde die Lippefähre immer besser vermarktet und ist heute als Teil der Römer-Lippe-Route für viele Radtouristen ein Highlight. Die Anfragen von Gruppen haben sich deutlich gesteigert. Aber auch bei Alltagsradfahrern ist die Lippefähre beliebt, weil mit der Nutzung, zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit, eine deutliche Zeitersparnis verbunden ist.

Immer wieder wird die Lippefähre jedoch beschädigt: Ketten werden verknotet, Schilder verbogen und Rettungsringe entwendet. Müll wird nicht entsorgt und Tische und Bänke beschmiert. Diese sind in diesem Jahr bereits zum dritten Mal gestrichen worden. Und doch: Die Lippefähre ist laut Blaess ein Erfolgsmodell von vielen Sponsoren und Unterstützern für die fahrradfreundliche Stadt Wesel und Radtouristen. Bis 22. Oktober ist die Lippefähre in Betrieb. In den Monaten danach wird sie instandgesetzt und neu gestrichen, um dann im kommenden Jahr am 9. April in die neue Saison zu starten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Lippefähre hat so viele Besucher wie nie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.