| 00.00 Uhr

Wesel
Lob für Endoprothetik-Zentrum

Wesel: Lob für Endoprothetik-Zentrum
Der Leiter und Chefarzt des EPZ, Dr. Levent Özokyay, mit Koordinator Oberarzt Dipl. med. Olaf Schmidt im Marien-Hospital FOTO: Marien-Hospital
Wesel. Im Marien-Hospital werden Patienten mit Kunstgelenken besonders gut versorgt.

Die Versorgung von Patienten mit Gelenkverschleiß (Artrhose) des Hüft- und Kniegelenkes ist ein wichtiger Bestandteil der Patientenversorgung am Weseler Marien-Hospital. Die Klinik hat im Jahr 2014 als erste Klinik im Kreis Wesel das Endoprothetik-Zentrum (EPZ) unter der Leitung von Chefarzt Dr. Levent Özokyay durch die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) zertifizieren lassen. Das Zertifikat wurde jetzt erneut geprüft und für weitere drei Jahre zugeteilt. Das bestätigt einmal mehr die Qualität des EPZ.

Einmal pro Jahr werden die Behandlungsergebnisse und die Abläufe durch unabhängige Gutachter kontrolliert. In diesem Jahr fand diese vollständige Überprüfung mit zweitägiger Visitation aller beteiligten Bereiche kürzlich statt. Die Gutachter der DGOOC lobten im Anschluss besonders die Versorgung der Patienten mit Kunstgelenken im Hüft- und Kniebereich.

Das Fazit der Prüfer freut die Fachabteilung: Am Marien-Hospital würden die Patienten sicher und mit bewährten Implantaten sowie innovativen Methoden versorgt. Die Operateure und das ganze Team beteiligten sich daran, auch die Dokumentation der Prozesse und Behandlungsschritte sei vorbildlich, so das DGOOC.

Diesen Eindruck bestätigen auch die steigenden Patientenzahlen: So wurden im Jahr 2016 insgesamt 273 Patienten mit einem Kunstgelenk der Hüfte und des Kniegelenks versorgt. Im laufenden Jahr 2017 sind zur Jahreshälfte allerdings bereits 235 Prothesen eingesetzt worden. Das Marien-Hospital gilt außerdem als Vorreiter- und Ausbildungsklinik für Operateure einer muskelschonenden und minimal-invasiven Methode zum Ersatz des Hüftgelenkes.

Die gute Versorgungsqualität wurde auch von der AOK Rheinland-Hamburg für die Jahre 2014 bis 2016 bestätigt. In einer Versichertenbefragung bewerteten diese die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des Marien-Hospitals, an die das Endoprothetik-Zentrum angegliedert ist, im Vergleich mit 45 Kliniken am besten. Abgefragt wurden die Kategorien ärztliche Versorgungsqualität, pflegerische Versorgungsqualität sowie Organisation und Service.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Lob für Endoprothetik-Zentrum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.