| 00.00 Uhr

Schermbeck
Männer kochen ab jetzt immer in Lila

Schermbeck: Männer kochen ab jetzt immer in Lila
Michael Knoll, Karl-Dieter Warich, Wolfgang Lensing, Martin Schliewe, Helmut Kuhlmann, Kastulus Wulf, Jan Büttgen, Marvin Knoll, Maik Georges und Thomas Wegner (v.l.) beteiligten sich am Donnerstagabend am Dankeschönessen im Gemeindehaus an der Kempkesstege. FOTO: Scheffler
Schermbeck. Ein Fest: Der Kochclub der Schermbecker Georgsgemeinde tischt schon seit zehn Jahren farbenfroh auf. Von Helmut Scheffler

Kochen ist längst nicht mehr nur Frauensache, auf gar keinen Fall in der Georgsgemeinde. Dort wurde schon vor zehn Jahren ein Männerkochclub gegründet. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens gab es jetzt ein besonders Geschenk. Volksbank-Marketingleiter Wolfgang Lensing übereichte jedem der zwölf Mitglieder des Kochclubs eine Kochjacke in der Kirchenfarbe Lila, um die Einbettung des Kochclubs in die Evangelische Kirchengemeinde Schermbeck bei öffentlichen Auftritten deutlicher machen zu können. "Bislang traten wir eher wie ein bunt gemischter Haufen auf, und jetzt können wir in einem einheitlichen Outfit auftreten", sagte Michael Knoll als Sprecher des Kochclub-Teams und dankte der Volksbank.

Michael Knoll und Bernd Kühlborn sind die einzigen, die von Beginn an mit von der Partie waren. Entstanden ist der Kochclub aus Überlegungen des ehemaligen Pfarrers Wolfgang Bornebusch, wie man Männer mittleren Alters zur Gemeindearbeit bewegen könne. "Durch die Rückkehr von Karl Gerd Hülsmann aus der Schweiz war schnell ein Koch gefunden, der es sich zur Aufgabe machen sollte, ahnungslosen Männern das Kochen näher zu bringen", erinnert Michael Knoll an die Anfänge.

Nach zwei Jahren waren die Männer so firm, dass sie öffentlich auftreten konnten. Beim Abschied Pfarrer Wolfgang Bornebuschs im August 2007 wurden die Besucher von den Köchen der Georgsgemeinde verwöhnt. Zwei Jahre später konnten die Kochkünste schon bei mehreren Veranstaltungen fest mit eingeplant werden. Seit dem ersten Gottesdienst "Um 6 bei Schorsch" im Juli 2009 bilden die lukullischen Büfetts in der Brichter Ecke der Kirche Anreize zum Verweilen in der Kirche.

Im November 2009 beteiligte sich der Kochclub an der Gestaltung des "Marktplatz der Hilfe" im Umfeld der Ludgeruskirche. 200,54 Euro wurden durch den Verkauf einer "Rote-Bete-Suppe mit Meerrettich", einer "Kürbissuppe" und einer "Allgäuer Kartoffelsuppe" als Erlös erwirtschaftet und zwei Mitarbeitern des Dorstener Vereins "Sag ja zu Dorsten" überreicht, der das Projekt "Kein Kind ohne Mahlzeit" unterstützte. Um die Ausstattung der Küche im Gemeindehaus an der Kempkesstege zeitgemäß erneuern zu können, gab der Kochclub im Jahre 2010 das Kochbuch "Schorsch kocht" heraus, das man für fünf Euro kaufen kann. In den vergangenen fünf Jahren kamen weitere Rezepte hinzu, so dass ein zweites Kochbuch leicht gefüllt werden könnte.

An jedem zweiten Donnerstag im Monat treffen sich Michael Knoll, Karl-Dieter Warich, Martin Schliewe, Helmut Kuhlmann, Kastulus Wulf, Jan Büttgen, Maik Georges, Thomas Wegner, Rolf Blankenagel, Horst Schmitter, Volker Brühan, Bernd Kühlborn und Neuling Marvin Knoll im Gemeindehaus. An jedem Abend wird ein Drei-Gang-Menü erstellt, für das Michael Knoll den Einkauf erlegt. Beim Kochen herrscht strenge Arbeitsteilung. Anschließend wird gemeinsam gegessen, wobei die Köche mit ihren eigenen Leistungen bisweilen sehr kritisch umgehen.

Zur Feier der Kochjacken-Übergabe gab es grünen Spargel mit Erdbeeren, Spargelemulsion mit confiertem Lachs an Schmörkes und Jogurt-Limetten-Creme

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Männer kochen ab jetzt immer in Lila


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.