| 00.00 Uhr

Wesel
Marien-Hospital: so viele Babys wie seit 20 Jahren nicht mehr

Wesel. Das wohl erste Weseler Baby des Jahrgangs 2016 ist am 1. Januar um 15.39 Uhr im Marien-Hospital zur Welt gekommen. Janine und Adrian Joskowski sind glückliche Eltern einer kleinen Hannah.

"Es wird erwartet, dass gerade in den ersten Tagen des neuen Jahres mehr Kinder geboren werden als im durchschnittlichen Jahresverlauf", sagt Frauenklinik-Chefarzt Dr. Matthias Imach. "Viele Dezember-Kinder haben sich Zeit bis ins neue Jahr gelassen", am Silvestertag selbst wurden drei Kinder im Hospital geboren. Insgesamt erblickten im vergangenen Jahr 929 Kinder bei 916 Geburten im Marien-Hospital das Licht der Welt und damit 50 Kinder mehr als im Vergleichsjahr 2014 (879 Geburten). 2015 war somit das geburtenstärkste Jahr für die Klinik in den vergangenen zwei Jahrzehnten.

"Damit entwickele sich das Marien-Hospital gegen den bundesweit rückläufigen Trend der Geburten", sagt Robert Dahmen, stellvertretender Geschäftsführer des Hospitals. Das liege sowohl an der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Neugeborenen als auch an den pädiatrischen Möglichkeiten, die das Marien-Hospital zum Beispiel bei frühgeborenen Kindern vorweisen könne, was den Eltern eine zusätzliche Sicherheit geben würde.

Auch die neu eingerichteten Zimmer kämen bei den Patienten und Angehörigen gut an, sagt Chefarzt Imach.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Marien-Hospital: so viele Babys wie seit 20 Jahren nicht mehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.