| 00.00 Uhr

Niederrhein
Martin-Schläpfer-Porträt auf Arte zu sehen

Niederrhein. Das abendfüllende Ballett "Deep Field" ist für 90 Tage online.

Der Kinofilm "Feuer bewahren - nicht Asche anbeten", mit dem Regisseurin Annette von Wangenheim ein sensibles Porträt von Martin Schläpfer, Chefchoreograph und Künstlerischer Direktor des Ballett am Rhein Düsseldorf Duisburg, vorgestellt hat, wird am Montag, 26. September, 0,55 Uhr, auf Arte ausgestrahlt. Am 7. Oktober erscheint er in ungekürzter Fassung und ergänzt mit Bonusmaterial als DVD. Schläpfers Ballett "Deep Field" zur gleichnamigen Auftragskomposition von Adriana Hölszky ist ab 25. September als Bühnenaufzeichnung auf Arte Concert zu sehen.

Nach seiner festlichen Premiere im Opernhaus Düsseldorf und einer Präsentation in 45 Kinos in Deutschland und der Schweiz ist der Film "Feuer bewahren - nicht Asche anbeten. Der Choreograf Martin Schläpfer" jetzt als Fernsehfassung zu erleben. Von der ARD wurde die Musik- und Kunstdokumentation in der Kategorie "Performing Arts" für den renommierten Prix Italia nominiert. Am 7. Oktober schließlich erscheint "Feuer bewahren - nicht Asche anbeten" in der Kinofassung als DVD.

Auch ein abendfüllendes Ballett von Martin Schläpfer ist in ungekürzter Fassung auf dem Bildschirm zu erleben: Arte Concert stellt ab Sonntag, 25. September, 18 Uhr, das Stück "Deep Field" für 90 Tage online.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederrhein: Martin-Schläpfer-Porträt auf Arte zu sehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.