| 00.00 Uhr

Verdi-Oper
Maskenball wieder auf dem Spielplan

Verdi-Oper: Maskenball wieder auf dem Spielplan
FOTO: matthias jung
Wesel. In der Verbindung von Tragik und Komik hat Giuseppe Verdi in seiner Oper "Un ballo in maschera" (Maskenball) die Doppelbödigkeit gesellschaftlicher Verhältnisse zum Thema gemacht. Die Maske ist die ideale Tarnung für alle, die etwas zu verbergen oder geheim zu halten haben. Ab 7. Januar ist "Un ballo in maschera" wieder im Theater Duisburg zu erleben, weitere Aufführungen in Duisburg sind am 10. und 21. Januar. Mit Sergej Khomov (Gustavo), Bogdan Baciu (Anckarström) und Morenike Fadayomi (Amelia) sind die Hauptpartien neu besetzt. Zusammen mit den weiteren Solisten und dem Chor der Deutschen Oper am Rhein repräsentieren sie die Stärke des hauseigenen Ensembles. Aziz Shokhakimov übernimmt die musikalische Leitung in Duisburg.
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Verdi-Oper: Maskenball wieder auf dem Spielplan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.