| 00.00 Uhr

Wesel
Meesters: "Erhebliche Baumängel am Bahnhof"

Wesel. Der Weseler Landtagsabgeordnete Norbert Meesters (SPD) hat sich wegen der stockenden Bauarbeiten am Weseler Bahnhof mit Reiner Latsch, NRW-Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn, in Verbindung gesetzt. "Es gibt erhebliche Baumängel, über die die zuständigen Stellen mit dem ausführenden Unternehmen seit Monaten im Gespräch sind", erläuterte der Abgeordnete danach. Am Freitag soll eine letzte Besprechung mit der Firma stattfinden, "die hoffentlich Klärung zur weiteren Vorgehensweise bringt". Gefordert werde seitens der Bahn ein Sanierungskonzept zur Beseitigung der Mängel. Sollte es keine Einigung geben, werde die Bahn ein Beweissicherungsverfahren durchführen, um die Ansprüche gegenüber dem Unternehmen geltend machen zu können. Dies könne nach Auskunft der Bahnvertreter, so Meesters, ein Jahr Stillstand bei den Bauarbeiten bedeuten. "Das wäre eine Katastrophe für das Bahnprojekt in Wesel. Ich kann nur an die Beteiligten appellieren, im Sinne der Weseler eine schnelle Lösung zur Fertigstellung der Bahnsteige zu finden."

Unabhängig von den Verhandlungen müsse die Bahn alle Anstrengungen unternehmen, um provisorisch den Wetterschutz für ihre Kunden sicherzustellen.

Laut Meesters will die Bahn nach dem Gespräch am Freitag über die in Frage stehenden Baumängel und die Folgen für die Arbeiten am Bahnhof informieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Meesters: "Erhebliche Baumängel am Bahnhof"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.