| 00.00 Uhr

Wesel/Düsseldorf
Mehr Geld vom Land für den Hochwasserschutz

Wesel/Düsseldorf. Kürzlich hat die NRW-Landesregierung im Umweltausschuss des Landtags den Haushaltsentwurf für den Umweltbereich für das Jahr 2017 vorgestellt. Der Weseler Norbert Meesters, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, zeigt sich mit dem Entwurf zufrieden. Er freue ihn sehr, dass das Land die Mittel für den Hochwasserschutz angehoben habe. Die Region werde davon profitieren. Um dem Bedarf gerecht zu werden, wurden sowohl die reinen Landesmittel 2017 um 13,3 Millionen Euro, als auch die Mittel aus der "Gemeinschaftsaufgabe Agrar- und Küstenschutz" um 13 Millionen Euro erhöht. Insgesamt stehen damit für den Hochwasserschutz Haushaltsmittel in Höhe von 96,1 Millionen Euro - Bundes- und Landesanteil - zur Verfügung.

Das Land NRW hat nach Angaben von Meesters ein aktuelles Hochwasserschutzkonzept und ein modernes Hochwasserrisikomanagement. Bis Ende 2015 würden in NRW für alle Gebiete, in denen signifikante Hochwasserschäden auftreten können, Hochwasserrisikomanagementpläne erarbeitet. Bis Ende 2025 sollen alle Hochwasserschutzanlagen am Rhein an die heutigen technischen Regeln angepasst werden. "Die Arbeit für einen wirksamen Hochwasserschutz am Niederrhein schlägt sich nun in Euro und Cent nieder", so Meesters.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel/Düsseldorf: Mehr Geld vom Land für den Hochwasserschutz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.