| 00.00 Uhr

Hamminkeln
Mehrhoog regt Brüner Linie an

Hamminkeln: Mehrhoog regt Brüner Linie an
FOTO: Malz, Ekkehart (ema)
Hamminkeln. Bürgerbusverein hat 2015 gut 12.000 Fahrgäste befördert. Für mehr braucht's dritten Partner. Von Fritz Schubert

Der Bürgerbusverein Mehrhoog ist weiter gut in Fahrt. Hatte er 2009 im ersten Jahr 4500 Fahrgäste befördert, so waren es 2015 satte 12.000. Tendenz steigend. Wie Vorsitzender Johannes Peters und Stellvertreter Peter Timm gestern sagten, werden aktuell rund 1200 Kunden im Monat registriert. Bis zu 16.000 im Jahr wären möglich, wie ein Beispiel aus Twisteden zeigt. Doch dafür müsste das System ausgebaut werden. Deshalb müsste aus Sicht der Mehrhooger neben dem Bürgerbus Loikum-Wertherbruch nun Brünen als dritter Partner einsteigen. Dann wäre das ganze Gebiet der Stadt Hamminkeln abgedeckt und andere Takte würden mehr Kapazitäten schaffen. Aber Brünen zögert, sagen Peters und Timm nach Gesprächen mit Akteuren der Initiative Bürger für Brünen.

Hintergrund: Der Mehrhooger Bus fährt im Eineinhalb-Stunden-Takt von Mehr über Mehrhoog, Hamminkeln und Brünen bis nach Marienthal. Aufnehmen kann er jeweils acht Passagiere, was oftmals zu wenig ist. Würde die Etappe Hamminkeln-Marienthal wegfallen, wäre ein 60-Minuten-Takt möglich und es könnten mehr Kunden befördert werden. Im Zwei-Stunden-Takt ist der Bürgerbusverein Loikum-Wertherbruch unterwegs, dessen Gefährt neben dem Hamminkelner Ortsteil Dingden allerdings auch noch die Nachbarstadt Bocholt mitbedient. Umstiegsmöglichkeiten zum Mehrhooger gibt's am Hamminkelner Rathaus, wo auch eine künftige dritte Linie halten sollte, wenn die Brüner sich für ein Mitwirken und die Entlastung der Mehrhooger entscheiden würden.

Für die Mehrhooger ist das dringend erforderlich. Sie würden die Brüner unterstützen, bis deren Linie läuft. "Wenn die Nachfrage weiter steigt, müssen wir Brünen kappen", sagte Peters. Senioren mit Rollstühlen und Rollatoren sowie Mütter mit Kinderwagen nutzen den bequemen Einstieg in den Niederflur-Sprinter mit Rampe ebenso gern wie Jugendliche. Allein 200 Schokotickets monatlich zählt der Verein, der wieder einmal auf ein unfallfreies Jahr zurückschaute. 60 Fahrer sind montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr im Einsatz. Wiedergewählt wurden am Dienstagabend neben Peters und Timm Beisitzerin Beate Pelzer, Koordinator Udo Scholz, Kassiererin Angelika Wagner und Schriftführerin Irena Koch.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Mehrhoog regt Brüner Linie an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.