| 00.00 Uhr

Hamminkeln
Mehrhooger Kleiderkammer auf Spenden angewiesen

Hamminkeln. Die Kleiderkammer von "Mehrhoog hilft" ist jetzt bereits seit gut einem Jahr ehrenamtlich aktiv. Es helfen mehr als 30 Mehrhooger in drei Gruppen in der Bekleidungsannahme und -ausgabe, die sich mitten im Ort im Untergeschoss des Gebäudes der Feuerwehr befindet . "Die Mehrhooger Kleiderkammer unterstützt mittlerweile nicht nur die Asylsuchenden, sondern auch heimische Bürger, die Hilfe von der Stadt Hamminkeln beziehungsweise vom Job-Center beziehen", berichtete gestern Helfer Hans-Jürgen Kraayvanger. Er bittet jetzt um Unterstützung, weil der Vorrat an bestimmten Kleidungsstücken nicht ausreicht.

So sei in den vergangenen Tagen das Bekleidungsangebot von Sommer- auf Winterkleidung umgestellt worden. Dabei stellte sich heraus, dass in den verschiedenen Bereichen noch Dinge benötigt werden. Dies betrifft nicht nur die Damen, Herren- und Kinderoberbekleidung in allen Größen, sondern auch Schuhe, Aktentaschen, Rucksäcke und Einkaufstaschen. "Aber auch Bettwäsche, warme Decken und Handtücher werden wieder gerne angenommen", heißt es. Die Annahmezeiten sind grundsätzlich an jedem ersten und dritten Mittwoch in der Zeit von 16 bis 18 Uhr in der Kleiderkammer im Feuerwehrgerätehaus an der Bahnhofstraße. Um allen spendenbereiten Mitbürger die Möglichkeit zur Abgabe zu geben, werden zusätzlich auch Spenden am Samstag, 5. November, in der Zeit von 10 bis 16 Uhr angenommen.

(thh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Mehrhooger Kleiderkammer auf Spenden angewiesen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.