| 00.00 Uhr

Niederrhein
Milch tanken zur Messe "GreenLive"

Niederrhein. Montag beginnt Landwirtschaftsmesse in den Wunderland-Hallen in Kalkar. Von Anja Settnik

Innerhalb weniger Jahre hat sich die "GreenLive" nach Angaben des Veranstalters zur größten Agrarmesse ihrer Art in Nord-Westdeutschland entwickelt. Von Montag, 7., bis Mittwoch, 9. Dezember, bietet sie von jeweils 13 bis 22 Uhr mehr als 220 Herstellern, Zulieferern und Dienstleistern für Nutztierzucht, Pflanzenbau und Agrartechnik aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien eine Plattform zur Präsentation ihrer Produkte und Unternehmen. Mindestens 20 000 Fachbesucher will Veranstalter Georg Remy in den Wunderland-Hallen sehen. Angesichts von 1800 landwirtschaftlichen Betrieben im Kreis Kleve mit über 9000 Beschäftigten dürfte das klappen. Wobei ein Forum, bei dem die aktuellen Sorgen der Branche diskutiert wurden, bereits vorab stattgefunden hat.

Insbesondere leiden die Bauern unter schlechten Preisen für Milch und Fleisch. Einige Berufsvertreter haben darauf mit besonderen Vermarktungsideen wie "Milchtankstellen" reagiert. Michael Seegers aus Kalkar etwa hat eine solche "Zapfanlage" jetzt in seiner Verkaufshütte, in der er auch Kartoffeln und Eier anbietet, aufgestellt. Eine 30.000-Euro-Investition, von der er hofft, dass sie sich eines Tages rechnet. Kunden können für einen Euro einen Liter frische Kuhmilch entnehmen, die passenden Glas- oder Kunststoffflaschen gibt es vor Ort. Für den Frühling kündigt der findige Landwirt sogar eine Softeis-Maschine an. Vielleicht Anlass für manchen Schüler, einen Umweg durchs Grüne zu nehmen.

Han Groot-Obbink, Geschäftsführer des Wunderlands, ist begeistert davon, wie die Messehallen angenommen werden. Er denke schon über den Bau einer dritten Halle nach. Insbesondere, seit Insider Georg Remy die "GreenLive" manage, "brumme" sie. Bürgermeisterin Dr. Britta Schulz hält die Landwirtschaftsmesse für eine "super Idee". Es sei wichtig, ein gutes Projekt mit Weitsicht zu verfolgen. Kreislandwirt Johannes Peters ist gespannt darauf, von den nachgelagerten Branchen zu hören, wie sie auf die Krise der Landwirtschaft reagieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederrhein: Milch tanken zur Messe "GreenLive"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.