| 00.00 Uhr

Wesel
Mit Blaulicht und Einsatzhorn zur Jahresübung der Feuerwehr

Wesel. Samstagnachmittag um 15 Uhr schrillten in Hünxe die Sirenen. Zeitgleich ging der Alarm per Funkmeldeempfänger bei den Wehrleuten der Einheiten Bruckhausen, Bucholtwelmen und Drevenack der Freiwilligen Feuerwehr Hünxe ein. Es war der Ruf zur Jahresübung. Mit Blaulicht und Einsatzhorn ging es zur "Unfallstelle" am ehemaligen Anita-Thyssen-Heim. Teile eines Rohrsystems waren nach einer Verpuffung eingestürzt, hatten die Handwerker im Tunnel begraben. Da das System eine Verbindung zum Nachbarhaus hatte, führte die Verpuffung auch dort zum Einsturz einer Kellertreppe und von Deckenteilen. Dort war eine unbestimmte Anzahl Jugendlicher, die im Keller eine Party gefeiert hatten, verschüttet worden. Ein Handwerker hatte sich zum Zeitpunkt des Unglückes im Giebel des Turmes am Nachbargebäude aufgehalten. Er konnte sich noch an einem Querbalken festhalten, während die Seitenwände des Gebäudes einfielen. Zu allem Überfluss hatte sich ein kleines Feuer neben dem Turm entfacht, das für eine leichte Rauchentwicklung sorgte. Erschwerend kam hinzu, dass ein panischer Vorarbeiter und ein hektischer Hausmeister der anrückenden Feuerwehr entgegenstürmten.

Gruppenführer Gerd Remberg wirkte beruhigend auf Vorarbeiter und Hausmeister ein, befragte sie zu den Verschütteten und sorgte im Anschluss für die Betreuung der Männer. Inzwischen hatten auch Einsatzleiter Jens Förster und weitere Kräfte die Einsatzstelle erreicht. Die Einheit Bucholtwelmen übernahm die Personenrettung (André Gürtler) im Turm, während die Bucholtwelmer Wehr löschte.

Im Anschluss galt es, einen Patientenablageplatz einzurichten. Unterdessen bargen die Bruckhausener die Jugendlichen aus dem Keller mit Trage und Spineboard. Eine Herausforderung für die Helfer, denn sie arbeiteten unter schwerem Atemschutz. Die Löschgruppe Drevenack unterstützte die Bucholtwelmer bei der Personensuche und Menschenrettung. Zwölf "Personen" wurden gerettet. 48 Wehrleute nahmen an der Übung teil.

Beim Kameradschaftsabend sprach Hünxes Feuerwehrleiter Heinz-Wilhelm Neuhaus Beförderungen aus: Jens Förster ernannte er zum Brandoberinspektor und Gemeindebrandinspektor; Gerd Remberg zum Brandmeister; Marcel Turnau und Malte Schadewald zum Unterbrandmeister; Thies Steinbrink, Dirk Endemann und Patrick Thörner zum Oberfeuerwehrmann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Mit Blaulicht und Einsatzhorn zur Jahresübung der Feuerwehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.